Willkommen in London, meine Damen und Herren - Eine der bedeutendsten Metropolen dieser Welt! Hier gibt es eine Menge zu Erleben für Jedermann, glauben Sie mir. Haben Sie sich schon den Big Ben angesehen? Haben Sie versucht, die Grenadier Guards vor dem Buckingham Palace zum Lachen zu bringen? Vielleicht gehören Sie auch zu der Art Touristen, die sich in diese Stadt verlieben und nie wieder gehen? Viele kamen in unsere Stadt, sie haben hier geliebt, gelebt, gelacht und gelitten. Hier gab es bereits tausende Geschichten und es wird noch etliche tausend weitere hier geben. Vielleicht gehört Ihre bald auch dazu? Die Steine der Straßen sind getränkt mit Tränen, Blut und Schweiß von all den Menschen, die hier wandelten. Londons Seiten sind nicht nur sonnig, meine Damen und Herren, nein, das sind sie wahrlich nicht. In der hiesigen Zeitung, The Chronicle - die größte unserer Stadt - lesen wir jeden Tag von den Verbrechen, die diverse Banden hier begehen. In den dunkelsten Gassen schleichen sie sich herum, aber nicht nur dort, selbst auf der Sonnenseite lassen sie sich blicken. Haben Sie den feinen Herren mit dem Anzug gesehen? Haben Sie gewusst, das er der Kopf einer der größten Banden hier ist? Sogar die Reichen unter uns tragen keine weiße Weste. Aber wo auch immer es Reichtum gibt, dort herrscht auch Armut. Die Leute, die am wenigsten haben, für die kein Licht in der Dunkelheit zu leuchten scheint, diese sollten in die Stille horchen, denn man sagt, man kann dort den Gesang der Nachtigallen hören, eine Zuflucht für alle die keine Hoffnung mehr verspüren. Schauen Sie, zu unserer Linken befindet sich das Nightingale Theatre, man munkelt das sich des nachts die Nachtigallen dort tummeln, aber wer weiß schon, ob es stimmt, was auf den Straßen verbreitet wird? Vorsichtig, meine Damen und Herren, wohin Sie auch gehen, seien Sie aufmerksam, denn jeder Schritt in dieser Stadt schreibt Geschichte. Wie wird sich die Ihrige gestalten?



Wir schreiben das Jahr 2019.
Mai bis August




Xobor RPG; Szenentrennung

Real Life RPG - London

empfohlen ab 18 / L3S3V3

Seit Oktober 2018


#76

RE: WELCOME TO LONDON

in APPLICATION 06.08.2019 18:16
von Emilia McCallum | 2.024 Beiträge

Einen wunderschönen guten Abend

Da ist ja schon die Nummer eins des Geschwistergespanns. Sehr schön. Deine Angaben bezüglich des Namens, des Avatars und des Passworts stimmen. Ich habe lediglich eine Verständnisfrage zur Story:

Die beiden sind mit der Mutter in Bulgarien aufgewachsen, während ihr Vater im Ausland tätig war, soweit klar. Ist die Familie denn amerikanischer Herkunft, wenn der Vater für das FBI tätig war? Die verschiedenen Länderangaben haben mich dahingehend etwas von der Spur abgebracht. Zudem sie in Bulgarien nicht einmal die Todesstrafe fürchten müsste. Die existiert dort nämlich nicht, was in den USA natürlich je nach Staat anders aussähe.


To accomplish the perfect perfection..


...a little imperfection helps.

nach oben springen

#77

RE: WELCOME TO LONDON

in APPLICATION 06.08.2019 18:22
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Danke für die schnelle Antwort,

Die Mutter der beiden ist Bulgarin und der Vater der beiden ist Engländer, dementsprechend auch die Entscheidung nach England zu gehen. Da sie den Cherif ermordet hat, würde sie Lebenslänglich im Gefängnis sitzen. Das mit der Todesstrafe kann man natürlich gerne rausnehmen, das war nur eine Vermutung von mir


nach oben springen

#78

RE: WELCOME TO LONDON

in APPLICATION 06.08.2019 18:29
von Emilia McCallum | 2.024 Beiträge

Ahhh okay, das macht schon etwas mehr Sinn. Allerdings wäre das britische Pendant zum FBI - das eine staatliche Einrichtung der USA ist - die NCA (National Crime Agency). Daher kam zunächst meine Annahme, dass zumindest der Vater Amerikaner war.
Das wären aber wirklich nur diese beiden kleinen Punkte, die du ändern könntest. Ansonsten habe ich nichts weiter gegen deine Bewerbung einzuwenden und du darfst dich gerne registireren.


To accomplish the perfect perfection..


...a little imperfection helps.

nach oben springen

#79

RE: WELCOME TO LONDON

in APPLICATION 06.08.2019 18:30
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht. "Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?", fragt sie schließlich und du schluckst.
Mein Name ist Liam Rose meine Schwester, Alice Rose, haben Sie bestimmt schon hier gesehen
!


Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. "Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."
Ich bin gerade 27 Jahre alt.


Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer "Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"
Ich...Ehm..Ich bin selbstständig als Hacker...


Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. "Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."
DEINE GESCHICHTE

[scroll]
Eigentlich hatten Liam und ihre drei Jahre ältere Schwester Alice eine schöne Kindheit. Ihr Vater Herold Rose war sehr viel Unterwegs, in unterschiedlichen Teilen von England. Er arbeitete beim FBI und in seinem Job war er sehr gut. Er widmete sein Leben dem FBI. Katharina Rose, seine Frau und somit auch die Eltern der beiden Geschwister lebte mit ihnen in Bulgarien, wo Alice und Liam die Schule besuchten und aufwuchsen. Während seine Schwester förmlich zum Star der Schule heran wuchs, war Liam der Nerd der Schule der keinen Anhang fand. Zwei unterschiedliche Welten. Aber nie würde er Alice für ihren Erfolg beneiden, er freute sich für sie und er wollte nicht so viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Liam war ein Einzelgänger der auf dem Pausenhof lieber in der Ecke hockte und sein Brot aß. Dass Harold, ihr Vater, beim FBI war hatte auch Nachteile. Dass er seit mehreren Jahren einer gefährlichen Mafia hinterher war, wussten die Kinder, jedoch war damit nur die Oberfläche der ganzen Misere angekratzt. An Alice's 18. Geburtstag veränderte sich das Leben der Geschwister sehr. Eigentlich hätten ihre Eltern an Alice Geburtstag bei ihr sein sollen, jedoch entschied die Familie sich nach London zu ziehen. Und so Flogen die Eltern der Geschwister an Alice Geburtstag nach London um vorab alles bereit zu machen für die Kinder. Der Tag huschte nur so an den beiden vorbei, als auf einmal der Anruf kam, der ihr ganzes Leben auf den Kopf stellte. Während Liam oben in seinem Zimmer den Lauten ihrer Geburtstags Party entfliehen wollte, klingelte das Telefon der Familie im Wohnzimmer. Liam sprang auf und rannte die Treppen hinunter, als er bemerkte dass die Musik aus war. Er sah den Gesichtsausdruck seiner Schwester und ahnte schon, nein, befürchtete schon was passierte. Das war der schlimmste Geburtstag den Liam je erlebte. Katharina und Harold waren mit 100 weiteren Passagieren Opfer eines tragischen Flugzeugabsturzes. Danach ging alles ziemlich schnell, die Partygäste strömten aus dem Haus und die Polizei stand schon wenige Stunden später vor dem Haus und nahm Alice und Liam mit aufs Revier.

Die beiden wurden auf dem Revier getrennt und Liam wurde in ein Zimmer mit einem Tisch und zwei Stühlen gebracht. Der Polizist drückte ihn auf den Stuhl und setzte sich ihm gegenüber auf den anderen Stuhl.
"Liam, ich bedaure sehr was mit deinen Eltern passiert ist. Aber wir müssen jetzt nach vorne Blicken"
Liam schwieg, und schenkte dem Polizisten nicht einmal einen Blick.
"Ok ich komme direkt auf den Punkt, du wirst in ein Waisenhaus gebracht!"
Er erstarrte und neigte den Kopf auf die Seite.
"Warum kann ich nicht bei meiner Schwester Bleiben? Sie ist Volljährig sie kann für mich Sorgen."
"Deine Schwester hat nicht die Erziehungsberechtigung um für dich zu sorgen. Und da du keine weiteren Verwandten hast, wirst du in ein Waisenhaus kommen"
Der Junge wurde wütend und konnte nicht glauben dass sie ihn in ein Waisenhaus steckten. Er Stand auf und Schlug auf den Tisch.
"Sie können mich nicht von meiner Schwester trennen, wir werden zusammenbleiben" Schrie er und rannte zur Tür hinaus. Er entdeckte Alice in einem anderen Raum und versuchte sie auf sich aufmerksam zu machen. Aber hinter ihm kam der Polizist mit einem sehr wütendem Blick. Schnell rannte er näher zu dem Raum um Alice noch ein letztes Mal in die Augen zu blicken. Aber der Polizist war schneller und geschickter als er. Liam spürte wie eine große Hand ihn fest packt und wegzerrte.
"Nein! Lassen sie mich gehen! Alice!"
Schrie er bevor der Polizist ihn zu weit wegzog. Sie verließen die Wache und der Polizist steckte Liam in einen Streifenwagen. Er fuhr knapp eine halbe Stunde bis Liam das beigefarbene Haus entdeckte. Er malte sich aus wie die Einrichtung von innen aussah, wie die nächsten drei Jahre die schlimmsten seines Lebens werden würden und wie schlimm er seine Schwester jetzt schon vermisste. Er hatte wirklich Angst durch diese Tür zu gehen, aber wenigstens weg von diesem blöden Polizisten. Jeden Mittag mit 50 anderen Kindern essen, mit diesen in dem gleichen Zimmer schlafen und gleichzeitig Zähne putzen. Er würde das nicht lange aushalten. Als der Polizist Liam dort anmeldete und die Pflegerin ihn auf sein Zimmer brachte, herrschte Stille. Er saß alleine in seinem Zimmer und dachte über die nächste Zeit nach. Er dachte dass es die ganze Zeit so sein würde, dass er die nächsten 3 Jahre in seinem Zimmer verbrachte und nur herauskam wenn es wirklich sein musste. Aber nein, so war es nicht. Nach einigen Stunden kamen 2 Pflegerinnen die ihm rasch einen Sack über den Kopf zogen und er wurde auf einem Stuhl mit Gurten fixiert. Liam dachte er würde jetzt getötet werden oder mit ihm würde sonst etwas passieren. Aber die Pflegerinnen und die Chefin verabreichten ihm eine Spritze und eine Tablette. Er wachte wieder in seinem Zimmer auf dem Boden auf, und konnte sich fast nicht bewegen .Die Pflegerinnen verabreichten den Kindern Drogen. Er malte sich in Gedanken aus wie heftig die ganze Sache war und wie sie damit durchkamen. Es ging tagelang so weiter und die Kinder konnten nichts dagegen tun, Liam konnte nicht mehr schlafen und verbrachte tage- und nächtelang in seinen Gedanken. Aber eines Tages war es soweit. Nachts hörte er wie die Tür zu seinem Zimmer auf ging. Liam erstarrte, er dachte es wäre ein weiterer Drogentest, aber nein, es war seine Schwester. "Alice?" flüsterte er. Er wusste nicht wieso sie hier war, aber er war so froh sie wieder zu sehen. Anschließend ging alles ziemlich schnell und wenige Minuten später waren Alice und Liam im Zug nach London.


Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. "Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"


Cole Fucking Sprouse


Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. "Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"
MELDEST DU DICH AUF EIN GESUCH? [ ] JA | [ x ] NEIN


Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. "Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"
REGELPASSWORT

Alistair hat's sich angeschaut, für gut befunden und mitgehen lassen


Admin Alistair McCallum kommt geflogen!
zuletzt bearbeitet 06.08.2019 18:44 | nach oben springen

#80

RE: WELCOME TO LONDON

in APPLICATION 06.08.2019 19:01
von Alistair McCallum | 1.321 Beiträge

Ein herzliches Hallo auch an den zweiten des Geschwistergespanns!
Wie schön, dass du es nun auch gleich in unsere schöne Stadt geschafft hast! Ich will auch gar nicht mehr weiter um den heißen Brei herumquatschen, sondern gleich zur Sache kommen: Der Avatar war dir ja bereits reserviert, der Name ist noch frei und auch das Regelpasswort hat gestimmt.
Die einzige Sache, die ich noch anzumerken hätte wäre, wie auch Emilia bei deiner Schwester, dass die Sache mit dem FBI geändert werden sollte, schließlich ist es doch sehr unwahrscheinlich, dass ein Engländer bei der amerikanischen Sicherheitsbehörde tätig ist Ansonsten hast du aber mein OK und kannst gerne in die Registrierung weiterhuschen.
Ganz ganz liebe Grüße,
Alistair



nach oben springen

#81

RE: WELCOME TO LONDON

in APPLICATION 06.08.2019 20:40
von Emilia McCallum | 2.024 Beiträge





Du befindest dich in einem wunderschönen alten Gebäude mitten im Herzen Londons. Unter deinen Füßen hallt der steinerne Boden bei jedem deiner Schritte nach und die mit edlem Holz vertäfelten Wände zeigen eingravierte Momente aus hunderten verschiedenen Leben. Eines Tages wird auch deine Geschichte hier stehen, da bist du dir sicher. Zu deiner Linken befindet sich die Verwaltung. Hierhin solltest du dich wohl wenden, wenn dir Fragen jeglicher Art auf dem Herzen liegen. Daneben hängen an einer Pinnwand Vermisstenanzeigen. Rechts von dir siehst du ein großes Schwarzes Brett. Alle Namen und dazugehörigen Passbilder sind hier angebracht. Du läufst weiter. Ein Schritt nach dem anderen führt dich zu einer großen Dame, die hinter einem gewaltigen Schreibtisch sitzt und dich bereits zu erwarten scheint...


Bitte dieses Anmeldeformular verwenden.

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
 
[center]
[img]https://i.imgur.com/YWLzvow.png[/img][/center][style=float:left;margin:2px;][img]https://i.imgur.com/ojIvqFH.png[/img][/style][scroll][style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht. [i]"Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?"[/i], fragt sie schließlich und du schluckst.[/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEIN NAME[/style][/b][/background1][/right]

[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. [i]"Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEIN ALTER[/style][/b][/background1][/right]
 
[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer [i]"Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEINE TÄTIGKEIT[/style][/b][/background1][/right]
 
[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. [i]"Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEINE GESCHICHTE[/style][/b][/background1][/right]
[scroll][justify][style=font-size:11px]Bitte füge hier deine Lebensgeschichte ein; diese sollte mindestens 200 Wörter beinhalten und im Fließtext verfasst sein.[/style][/justify][/scroll]

[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. [i]"Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEIN AVATAR[/style][/b][/background1][/right]
[center][rahmen1]https://imgur.com/oFao8Qz.gif[/rahmen1]
[b][style=font-size:8px; text-transform: uppercase]Kann ggf. mit einem Gif präsentiert werden.[/style][/b][/center]
 
[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. [i]"Wusste ich es doch!"[/i] Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. [i]"Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]MELDEST DU DICH AUF EIN GESUCH? [ ] JA | [ ] NEIN[/style][/b][/background1][/right]
 
[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. [i]"Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]REGELPASSWORT[/style][/b][/background1][/right]
[center][style=font-size:8px; text-transform: uppercase]➽ [b]Mit Angabe des Regelpassworts bestätigst du, unsere Regeln gelesen und akzeptiert, sowie die Volljährigkeit erreicht zu haben.[/b][/style][/center]
[/scroll]
 
 




To accomplish the perfect perfection..


...a little imperfection helps.

nach oben springen

#82

RE: WELCOME TO LONDON

in APPLICATION 09.08.2019 21:49
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht. "Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?", fragt sie schließlich und du schluckst.
Alessia Olsson


Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. "Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."
22 y.o


Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer "Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"
Sängerin


Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. "Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."
DEINE GESCHICHTE

Stockholm, Schweden:

Alessia Olsson erblickte früh am Morgen des 14. April in Stockholm, Schweden das Licht der Welt. Für ihre Eltern war sie die langersehnte Tochter, immerhin hatten sie doch Jahre versucht ein Kind zu bekommen und so wurde ihr kleiner Sonnenschein natürlich mit Liebe überschüttet. Und auch wenn ihre Eltern nicht sonderlich wohlhabend waren, fehlte es der Blonden an nichts, sie wurde abgöttisch geliebt, hatte die ungeteilte Aufmerksamkeit der zwei Wichtigsten Menschen in ihrem Leben. Schon bevor das kleine Mädchen richtig sprechen konnte, war es die ganze Zeit am singen, zum Leidwesen ihrer Eltern die quasi keine ruhige Minute hatten. Ihr Traum irgendwann einmal Sängerin zu werden, wurde schnell beschlossen. Kurz vor ihrem 5ten Geburtstag verlies die kleine Familie ihr Heimatland und es zog sie in die USA, genau genommen in die belebte Großstadt New Yorks - ihr Vater sollte beruflich dorthin versetzt werden. Natürlich war diese Erkenntnis für das blonde lebhafte Mädchen ein Schock, sie musste ihre gewohnte Umgebung verlassen und in ein Land ziehen, dessen Sprache sie nicht verstand. Die Anfangszeit war schwer und holprig, aber Alessia lebte sich sehr schnell in ihrem neuen Zuhause ein, fand Freunde, mit der Zeit verblassten ihre Erinnerungen an Stockholm fast vollständig. Ihre Jugend verlief wie die der meisten anderen, sie besuchte die High School, war verrückt nach Jungs, schlich sich in der Nacht heimlich aus dem Haus um sich mit ihrem gefälschten Pass auf Partys zu schleichen und um die Häuser zuziehen. Immerhin war die Blondine schon immer ein Wildfang und lies sich nichts vorschreiben. Mit 18 Jahren bot sich der Jungen Frau die Chance auf die sie ihr ganzen Leben gewartet hatte, sie nahm bei der Casting Show: "Americans Got Talent" teil, nach einen aufregenden Episoden schaffte es die Blonde tatsächlich ins Finale und entgegen all ihren Zweiflern in die gesuchte Girlband, die kurz danach auch schon erfolgreich ins Showbusiness einstieg. Knapp 2 Jahre hielt die Blondine es mit ihren Kolleginnen aus, allerdings kriselte es hinter den Kulissen, es herrschte Zickenkrieg und Unzufriedenheit machte sich breit, nicht zu vergessen die Skandale die sich in der Öffentlichkeit breitmachten. Nach langen Überlegungen zog Alessia einen Schlussstrich, die beliebte Blondine wollte sich nun auf ihre Solo Karriere konzentrieren, den Erfolg nicht mehr mit vier anderen teilen! Nach ihrem Ausstieg stürzte die Presse sich wortwörtlich auf die Junge Frau - sie wurde auf Schritt und Tritt verfolgt und unvorteilhafte Bilder, sowie Geschichten fanden den Weg in die Zeitungen. Das Alessia in dieser Zeit gewiss kein Vorbild für ihre jungen Fans war, störte sie nicht wirklich, sie zog von Party zu Party, wurde oftmals betrunken gesichtet und hatte mehrere kurze Affären, die natürlich nicht verschwiegen wurden. Aber es lief gut für die Blonde, sie lieferte einen Hit nach dem anderen, dennoch der Druck der auf ihren Schultern lastete sorgte dafür das die junge Frau die so oft in die Kamera lächelte in ihrer wenigen Freien Zeit zurückgezogener werden lies. Ein Burnout machte sich breit, ihre sonst so sprudelnde Kreativität nahm ab, also gab es nur einen Ausweg: Raus aus New York und für unbestimmte Zeit nach London..


Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. "Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"
Zara Larsson, die für mich reserviert ist


Kann ggf. mit einem Gif präsentiert werden.


Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. "Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"
MELDEST DU DICH AUF EIN GESUCH? [ ] JA | [x] NEIN


Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. "Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"
Emilia hat es sich gekrallt

Mit Angabe des Regelpassworts bestätigst du, unsere Regeln gelesen und akzeptiert, sowie die Volljährigkeit erreicht zu haben.


Admin Emilia McCallum kommt geflogen!
zuletzt bearbeitet 09.08.2019 22:00 | nach oben springen

#83

RE: WELCOME TO LONDON

in APPLICATION 09.08.2019 22:04
von Emilia McCallum | 2.024 Beiträge

Einen wunderschönen guten Abend

So jung und blickst schon auf ein bewegtes Leben zurück. Alle Achtung. Ich hoffe nur für dich, dass du hier in London tatsächlich etwas Ruhe finden kannst. Dabei soll es schon einmal nicht daran scheitern, dass ich dich hier unnötig volllaber.
Danke Angaben passen, das Passwort war korrekt und ich habe Zara schon aus dem Spa hierher zitiert. Du darfst dich also auf den Weg machen. Ich warte auf der anderen Seite auf dich.

LG

- Em


To accomplish the perfect perfection..


...a little imperfection helps.

nach oben springen

#84

RE: WELCOME TO LONDON

in APPLICATION 09.08.2019 23:24
von Emilia McCallum | 2.024 Beiträge





Du befindest dich in einem wunderschönen alten Gebäude mitten im Herzen Londons. Unter deinen Füßen hallt der steinerne Boden bei jedem deiner Schritte nach und die mit edlem Holz vertäfelten Wände zeigen eingravierte Momente aus hunderten verschiedenen Leben. Eines Tages wird auch deine Geschichte hier stehen, da bist du dir sicher. Zu deiner Linken befindet sich die Verwaltung. Hierhin solltest du dich wohl wenden, wenn dir Fragen jeglicher Art auf dem Herzen liegen. Daneben hängen an einer Pinnwand Vermisstenanzeigen. Rechts von dir siehst du ein großes Schwarzes Brett. Alle Namen und dazugehörigen Passbilder sind hier angebracht. Du läufst weiter. Ein Schritt nach dem anderen führt dich zu einer großen Dame, die hinter einem gewaltigen Schreibtisch sitzt und dich bereits zu erwarten scheint...


Bitte dieses Anmeldeformular verwenden.

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
 
[center]
[img]https://i.imgur.com/YWLzvow.png[/img][/center][style=float:left;margin:2px;][img]https://i.imgur.com/ojIvqFH.png[/img][/style][scroll][style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht. [i]"Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?"[/i], fragt sie schließlich und du schluckst.[/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEIN NAME[/style][/b][/background1][/right]

[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. [i]"Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEIN ALTER[/style][/b][/background1][/right]
 
[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer [i]"Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEINE TÄTIGKEIT[/style][/b][/background1][/right]
 
[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. [i]"Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEINE GESCHICHTE[/style][/b][/background1][/right]
[scroll][justify][style=font-size:11px]Bitte füge hier deine Lebensgeschichte ein; diese sollte mindestens 200 Wörter beinhalten und im Fließtext verfasst sein.[/style][/justify][/scroll]

[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. [i]"Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEIN AVATAR[/style][/b][/background1][/right]
[center][rahmen1]https://imgur.com/oFao8Qz.gif[/rahmen1]
[b][style=font-size:8px; text-transform: uppercase]Kann ggf. mit einem Gif präsentiert werden.[/style][/b][/center]
 
[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. [i]"Wusste ich es doch!"[/i] Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. [i]"Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]MELDEST DU DICH AUF EIN GESUCH? [ ] JA | [ ] NEIN[/style][/b][/background1][/right]
 
[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. [i]"Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]REGELPASSWORT[/style][/b][/background1][/right]
[center][style=font-size:8px; text-transform: uppercase]➽ [b]Mit Angabe des Regelpassworts bestätigst du, unsere Regeln gelesen und akzeptiert, sowie die Volljährigkeit erreicht zu haben.[/b][/style][/center]
[/scroll]
 
 




To accomplish the perfect perfection..


...a little imperfection helps.

nach oben springen

#85

RE: WELCOME TO LONDON

in APPLICATION 10.08.2019 03:42
von Nachtkönig
avatar


Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht. "Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?", fragt sie schließlich und du schluckst.
"Mein vollständiger Name lautet Ezra Eadmund Kingston"


Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. "Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."
"Ich bin 24 Jahre jung."


Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer "Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"
"Ich bin als Personenschützer tätig, auch als Leibwächter bezeichnet, oder dann doch ganz einfach als Bodyguard betitelt."


Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. "Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."
DEINE GESCHICHTE

Stürmische Nächte, eiskalte Wintertage und herbstliche Gewitterstürme- so manche Lebensgeschichten blicken schon ab der ersten gezählten Sekunde an in das erbitterliche Auge des Sturms, welches den lieblichen Namen des Lebens trägt. Doch der blauäugig geborene Junge Ezra Kingston wurde in weitaus herzerwärmenderen Armen in den Schoß der Welt gelegt, welche mit einem sommerlichen und ruhigen Frühlingstag versuchten, all das noch kommende Chaos hinter einem angenehmen Wind zu verschleiern, der einem wortwörtlich Honig um den Mund schmierte. Allerdings wurde dem zukünftig blondem Kind viel mehr als ein zauberhafter Tag in die Wiege gelegt, sondern auch eine mit seinem Familiennamen einhergehende Bürde, oder besser ausgeschmückt, eine ehrenhafte Lebensaufgabe, die seit Generationen bestand hat und damit dem Status einer wahrhaftigen Tradition trägt, welche jedoch zu keiner Stunde ausgesprochen wird. Denn einem Kingston geborenen wird ab dem erstem Atemzug die unsichtbare Pflicht auferlegt, sein gesamtes Leben praktisch einer anderen Person als einer selbst zu widmen. Nicht nur für Geld. Gar aus einem abgehandelten Vertrag. Sondern aus dem Gefühl der Verbundenheit und Freundschaft heraus, die seit Jahrhunderten zwischen den Kingstons und Hollands herrscht, einer weitaus reicheren, mächtigeren Familie, die nicht nur altes blaues Blut in ihren Adern vor zu weisen hat, sondern auch einen politisch hoch angesehenen Rang! So war es Gang und Gebe, seitdem ein Blutspakt zwischen jenen Zweigen der beiden Familien geschlossen wurde, dass die früheren niedrigeren Kingstons als ergebene Schutzpatronen der adeligen dienten, dafür aber in einem ähnlichen Genuss und Stand der Gesellschaft schritten.
In der heutigen Gegenwart bestimmt zwar keine Klassengesellschaft mehr das Leben eines jeden, doch der damalige Bund zwischen Gebieter und Diener entwickelte sich zu einer Freundschaft, die über Generationen hinweg anhielt und angesichts der unerschütterlichen Vergangenheit selbstverständlich wurde. So waren die Kingstons dazu vorbestimmt den Hollands als engste Vertraute beizustehen, wodurch auch noch Ezras Vater in dessen Geburtsstunde zu dessen Schicksal auserkoren wurde. Man würde eines Tages den Hollands als Sicherheitschef an der engen Seite stehen, von jedem noch so kleinem Geheimnis Kenntnis besitzen und auf gleichem Wege das Gesicht der Familie aus allen Seiten wahren. So gehörte eine Adelsgleiche Erziehung zu einem Kingston regelrecht dazu, samt der bestmöglichen schulischen Erziehung, um in keinen Gepflogenheiten im kleinstem Zweifel nach zu stehen.
Als einziger Männlicher Sprössling der Kingstons war jene Zukunft bereits in die Hände von Ezra gelegt worden, der fort an ohne irgend einer Art von Sorge oder Angst in eine erfüllte Kindheit steuerte, geleitet an den Händen seiner Eltern, die ihn geradewegs auf den Pfad eines Kingstons führten. Jedoch traf er auf diesem Weg nicht auf etwaige Stolpersteine, Rückschläge, oder Nachteile wie es man sich vielleicht bei einer solchen Vorbestimmung vorstellen mag. Stattdessen wuchs er gänzlich normal heran, doch schon bereits von der ersten Stunde an in den Kinderschuhen seiner eigenen Zukunft. Denn die Kingstons trugen nicht als einziges Nachwuchs in die Welt hinaus, sondern auch die Hollands, welche ein gesundes Mädchen Namens Alice in die Welt brachten. Den beiden Familien kam die aufeinanderfolgende Geburt jedoch gerade spielend in die Hände, denn so wuchsen Ezra und Alice von Klein auf zusammen auf, lernten schon als Kleinkinder einander Blind zu vertrauen und legten damit schon Unbewusst die Grundbausteine für alles, was sie in der Zukunft als Erben der beiden Familie ereilen sollte. Eine vollkommen vertrauliche Beziehung, die sich allen äußerlichen Einflüssen zu widersetzen und schützen wüsste- für beide Seiten.
Jene Wunschvorstellung der beiden Elternteile, die nicht enger hätten zusammenrücken können, erfüllten sich auch regellos nacheinander, wodurch Ezra und Alice durch die gesamte Schulzeit hinweg das Vorzeigebild einer besten Freundschaft pflegten, während sie nebenbei gemeinsam auf ihren Stand der Gesellschaft außerhalb der Schule vorbereitet wurden. Gehörte das Fechten mitunter zu Ezras Auflagen, so war das Ballet jene von Al, doch beiden der zusätzliche Unterricht in Linguistik um der gehobenen Sprache nicht nur in Englisch mächtig zu werden, sondern auch beispielsweise in Französisch. Je weiter sie in ihrer Jugend voranschritten, umso mehr wurden ihnen verschiedene Aufgabenfelder und Gebiete nähergebracht. So begannen schon bald Gesellschaftliche Tagungen für Alice mit ihrer Familie Gang und Gebe zu werden, als für Ezra die körperliche Kampfausbildung durch seinen Vater, um an die Stärke und Reife heran zu wachsen, die man von seiner Rolle erwartete. Doch ganz unabhängig davon, wie sehr sich ihr Alltag von einer kindlichen Unbeschwertheit zu unnachgiebigen Stress entwickelte, gemeinsam lernten die Jungspunde mit all diesen Konflikten um zu gehen und ihre Plätze auf dem Schachbrett des Lebens mehr oder weniger freiwillig entgegen zu treten, als sich gegen dieses störrisch aufzulehnen, gar dem Versuch zu verfallen daraus zu fliehen. Eine Flucht aus dem wäre schlichtweg unmöglich, das aufbauen einer schützenden Fassade viel zu verletzend, denn so müssten sie ihr selbst nach außen verstecken und im Dunkeln an die Oberfläche kratzen lassen. Gemeinsam wussten sie, dass die Anpassung und der Wandel einfacher und weniger verletzend wären als sich zur Gegenwehr zu setzen.
Wie einem Schmetterling gleichend, der sich als Raupe verpuppt um sich für immer zu verändern, ergaben die beiden sich also allen Umständen und wurden zu dem, was alle anderen auf sie blickenden Augen erwarteten: zu meisterhaften Faltern, die als keine Zweiten galten. War die Schule also kaum hinter ihnen, war Ezra unmittelbar zu einem offiziellen angestellten Personenschützer der Hollands ernannte, der wortwörtliche Leibwächter von Alice, die wiederum einen politischen Weg einschlug nach dem vollwertigen Bild ihrer Eltern. Dabei ließ sie sich jedoch die Freiheit eines Vogels nicht nehmen und wünschte sich, eine Diplomatin für England zu werden, dessen Titel sie mit Jungen 20 Jahren in Handumdrehen erlangte. Mit jenem unausweichlichen Status Quo kam dazu, dass Ezra und sein Schützling nicht länger nur innerhalb von England umherreisten, sondern ihrem Kindheitstraum nach kommen würden, den Rest der Welt zu erblicken. Denn hinter dem einst aus Faden gesponnenen Kokon blieb ihre unabänderliche Freundschaft vorhanden, wurde mitunter zu der einzigen wahren, hinter all den listigen Scheinfreundschaften der Politischen und von anderen Interessen geleiteten Welt. Jedes Geheimnis wurde miteinander geteilt, kein Streit je ungeschlichtet verlassen oder Wut entbrannt verschluckt sondern bis auf die oberste Ehrlichkeit und auf das Verständnis für einander hin geklärt.
Im Jahr 2016 ereilte Alice als politische Diplomatin mitunter die Einreise in einige Mitgliedsstaaten der Commonwealth of Nations, wobei ihr zuletzt angepeiltes Ziel Tansania gewesen war. Was keiner von den beiden Kindheitsfreunden ahnte war, dass dies ihre letzte gemeinsame Reise sein würde oder das ihr unzertrennliches Band für immer gebrochen werde. Auf der zunächst unproblematischen Durchreise, welche die wortwörtliche symbolische Schere wurde, trafen sie auf Widerstand leistende Bürger der umliegenden Gegenden und gerieten in einen regelrechten Widerstand, bei dem Alice Holland unter Ezras Aufsicht für immer von der Bildfläche verschwand. Einem glatten Schnitt gleichend wurden sie von einander im ausgebrochenen Getümmel getrennt, verloren sich zu dem ersten Mal aus den Augen und konnten nie wieder zueinander finden. Wochen, gar Monate lang wurde nach der einzig vermissten Alice gesucht, während der Ruf und das Vertrauen in die Kingstons einem tiefen Schlag versetzt wurde, wobei Ezra in ein Meer aus endloser Selbstschuld stürzte als auch ertrank. Ohne einen weiterem Hinweis auf dem Verbleib des Hollands Sprössling wurde die Suche eingestellt, die Frage ob sie noch Lebe oder Tod sei in der Schwebe liegen gelassen, als auch die Welt der beiden Familien vollkommen zerrüttelt. So war Ezra dem Personenschutzteam seines Vaters zugeordnet worden, nach dem jener von Alice ohne weiterem Nutzen aufgelöst wurde, um das ihres Vaters folgend zu ergänzen. Doch mit dem gebrochenem Herzen, versagt zu haben als auch den Menschen verloren zu haben, dem er bestimmt war für immer zu schützen, war gleichzeitig sein Wille gebrochen weiter an dem schleierhaften Leben fest zu halten.
Kurzum vernachlässigte er seine Berufung und verlor seine einst vorhergesehene Rolle als Leibwächter der Hollands. Stattdessen lebte Ezra ab seinem 23. Lebensjahr, das Zwei Jahre nach dem Unglück anbrach, auf den Kosten seiner Familie und vergeudete seine Zeit mit trunkenen Nächten um dem Tageslicht zu entgehen. Dabei trotten seine Schritte zwischen den Städten Englands hin und her, immer wiederkehrend nach London, um den nächst besten Club zu finden. Besuche bei seiner Familie wurden dabei zu an der Hand abzählbaren Ereignisse, doch keiner war dazu in der Lage, Ezra aus seinem schwarzen Loch zu retten. Oder viel mehr fühlte es sich für den verlorenen Goldjungen so an, als hätten alle Masken tragenden Menschen um ihm herum sein neues Schicksal längst akzeptiert, als versagter, vergessener Schutzpatron.


Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. "Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"
Tobias Reuter


Kann ggf. mit einem Gif präsentiert werden.


Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. "Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"
MELDEST DU DICH AUF EIN GESUCH? [ ] JA | [X] NEIN


Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. "Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"
"Ichabod hat es eingesteckt"

Mit Angabe des Regelpassworts bestätigst du, unsere Regeln gelesen und akzeptiert, sowie die Volljährigkeit erreicht zu haben.


Admin Ichabod Galloway kommt geflogen!
zuletzt bearbeitet 10.08.2019 07:36 | nach oben springen

#86

RE: WELCOME TO LONDON

in APPLICATION 10.08.2019 07:42
von Ichabod Galloway | 510 Beiträge

Hallöchen du Nachtschwärmer.

Da drückt man mit dem Handy auf den "Admin kümmert sich drum" Button und muss danach erst noch gut 12 Minuten warten, bis der Laptop hochgefahren ist.
Nun gut, vielleicht habe ich die Zwischenzeit auch kurz genutzt um mit Kaffee zu kochen.
Aber ich denke, dass kann mir verziehen werden, oder?
Jetzt kommen wir aber erst einmal zu deiner Bewerbung, die du hier still und heimlich mitten in der Nacht bei uns gelassen hast.
Ich muss sagen, dass sie mir wirklich verdammt gut gefällt. Dein Schreibstil ist echt klasse *-*
Und da das Regelpasswort gestimmt, der Avatar für dich reserviert und der Name, wenn mich meine müden Augen nicht täuschen, noch frei ist, kannst du dich gerne in die Anmeldung schwingen.
Ich hole dich dann auf der anderen Seite ab

Liebe Grüße, Icky





"I think the honorable thing for our species to do is to deny our programming. Stop reproducing, walk hand in hand into extinction."

nach oben springen

#87

RE: WELCOME TO LONDON

in APPLICATION 10.08.2019 09:41
von Ichabod Galloway | 510 Beiträge





Du befindest dich in einem wunderschönen alten Gebäude mitten im Herzen Londons. Unter deinen Füßen hallt der steinerne Boden bei jedem deiner Schritte nach und die mit edlem Holz vertäfelten Wände zeigen eingravierte Momente aus hunderten verschiedenen Leben. Eines Tages wird auch deine Geschichte hier stehen, da bist du dir sicher. Zu deiner Linken befindet sich die Verwaltung. Hierhin solltest du dich wohl wenden, wenn dir Fragen jeglicher Art auf dem Herzen liegen. Daneben hängen an einer Pinnwand Vermisstenanzeigen. Rechts von dir siehst du ein großes Schwarzes Brett. Alle Namen und dazugehörigen Passbilder sind hier angebracht. Du läufst weiter. Ein Schritt nach dem anderen führt dich zu einer großen Dame, die hinter einem gewaltigen Schreibtisch sitzt und dich bereits zu erwarten scheint...


Bitte dieses Anmeldeformular verwenden.

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
 
[center]
[img]https://i.imgur.com/YWLzvow.png[/img][/center][style=float:left;margin:2px;][img]https://i.imgur.com/ojIvqFH.png[/img][/style][scroll][style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht. [i]"Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?"[/i], fragt sie schließlich und du schluckst.[/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEIN NAME[/style][/b][/background1][/right]

[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. [i]"Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEIN ALTER[/style][/b][/background1][/right]
 
[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer [i]"Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEINE TÄTIGKEIT[/style][/b][/background1][/right]
 
[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. [i]"Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEINE GESCHICHTE[/style][/b][/background1][/right]
[scroll][justify][style=font-size:11px]Bitte füge hier deine Lebensgeschichte ein; diese sollte mindestens 200 Wörter beinhalten und im Fließtext verfasst sein.[/style][/justify][/scroll]

[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. [i]"Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEIN AVATAR[/style][/b][/background1][/right]
[center][rahmen1]https://imgur.com/oFao8Qz.gif[/rahmen1]
[b][style=font-size:8px; text-transform: uppercase]Kann ggf. mit einem Gif präsentiert werden.[/style][/b][/center]
 
[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. [i]"Wusste ich es doch!"[/i] Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. [i]"Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]MELDEST DU DICH AUF EIN GESUCH? [ ] JA | [ ] NEIN[/style][/b][/background1][/right]
 
[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. [i]"Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]REGELPASSWORT[/style][/b][/background1][/right]
[center][style=font-size:8px; text-transform: uppercase]➽ [b]Mit Angabe des Regelpassworts bestätigst du, unsere Regeln gelesen und akzeptiert, sowie die Volljährigkeit erreicht zu haben.[/b][/style][/center]
[/scroll]
 
 







"I think the honorable thing for our species to do is to deny our programming. Stop reproducing, walk hand in hand into extinction."

nach oben springen

#88

RE: WELCOME TO LONDON

in APPLICATION 15.08.2019 13:15
von Charlie A. Fitzgerald
avatar

ger


Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht. "Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?", fragt sie schließlich und du schluckst.
"Charlie Arya Fitzgerald. Gerne kann aber auch der Zweitname weggelassen werden. Er klingt zwar cool, aber die Kombination mit den anderen Namensfragmenten ist schrecklich."


Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. "Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."
"Zwanzig Jahre jung."


Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer "Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"
"Ich bin eine aufstrebenede Schauspielerin. Oder das ist zumindest mein Endziel. Momentan arbeite ich als Kellnerin im "The Wanderer". Sie kennen das Lokal sicherlich?"


Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. "Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."

"Geboren wurde ich am 01. April vor, wer kann es glauben, zwanzig Jahren. Allerdings wurde ich relativ schnell zur Adoption freigegeben. Letztendlich fangen sich aber zwei nette Leute, die mich aufnahmen und großzogen. Großartige Leute, wenn ich bemerken darf. In der Schule war ich eine Einserschülerin und Streberin, obwohl ich nicht mal lernte. Zumindest nicht die ersten vier Jahre. Danach war ich etwas ... abgelenkt, weshalb meine Noten zwar noch immer im guten und sehr guten Bereich sind, aber ich nicht der Oberstreber war. Ich trat der Theater-AG bei und machte die Bühne mein zweites Zuhause. Eventuell bevorzugte ich das Theater, anstatt meiner Schulbildung. Letztendlich arbeite ich gerade, um mir ein Schauspielstudium in der Zukunft finanzieren zu können. Mit Menschen kann ich überraschend gut arbeiten, zumindest wenn ich ihnen ihre Wünsche erfüllen darf. Ich liebe meinen Job! Ähm - reicht das? Ich kann ihnen später gerne noch einen etwas detailreicheren Lebenslauf einreichen? Wenn das hilft. Ich bin besessen von allen möglichen Theaterstücken, Musicals, Filmen, Serien und Büchern. Ich liebe die Bücherei und halte mich dort sehr oft auf. Ich liebe es neue Dinge zu lernen und mich weiterzubilden, aber auch neue Menschen und deren Geschichte kennenzulernen. Ich interessiere mich für viel zu viele Dinge und habe viel zu wenig Zeit. Mein Musikgeschmack ist vielfältig und sehr durcheinander, manchmal sagen Leute, dass ich kindisch bin. Aber eigentlich sind die nur zu erwachsen und haben vergessen Spaß zu haben. Ich bin ein wenig verrückt. Aber alle guten Menschen sind das, oder nicht?"


Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. "Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"
"Felicia Day. Ohne Verwandtschaft."


Kann ggf. mit einem Gif präsentiert werden.


Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. "Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"
MELDEST DU DICH AUF EIN GESUCH? [X] JA | [ ] NEIN


[[ Und ich habe meinen Character schon "präsentiert", konnte es aber gerade nicht mehr erwarten mich anzumelden. Eventuell würde sich noch etwas ändern, wenn jemand sich noch wegen Verwandtschaft meldet oder so. Aber das würde ich alles sofort und rechtzeitig mitteilen und berichtigen? Wäre es möglich das "Presentation" noch ein wenig stehen zu lassen, damit andere noch einen Blick drauf werfen können? ]]

Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. "Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"
REGELPASSWORT

"Icky hat es an einen großen Stein gebunden und dann in die Themse geworfen."


Admin Ichabod Galloway kommt geflogen!
zuletzt bearbeitet 15.08.2019 14:52 | nach oben springen

#89

RE: WELCOME TO LONDON

in APPLICATION 15.08.2019 14:57
von Ichabod Galloway | 510 Beiträge

Hallo meine Liebe

Es tut mir leid, dass du so lange warten musstest. Das RL ist für das gesammte Team gerade ein wenig stressig.
Aber nun bin ich hier um mich um dich zu kümmern ^^
Vielleicht sei an dieser Stelle angemerkt, dass ich die selbe PB bin, die auch Ephraim schreibt, weswegen ich mich persönlich sehr über deine Ankunft freue ^^

Jetzt will ich aber mal direkt zum Wichtigen Teil kommen. Immerhin wartest du nun schon lange genug,
Also, das regelpasswort hat gestimmt, Avatar und Name sind frei.
Was will ich also noch groß sagen, außer dass du dich sofort auf nach London machen kannst.
Ich hole dich dann auf der anderen Seite ab.

Liebe Grüße, Icky





"I think the honorable thing for our species to do is to deny our programming. Stop reproducing, walk hand in hand into extinction."

nach oben springen

#90

RE: WELCOME TO LONDON

in APPLICATION 15.08.2019 15:06
von Ichabod Galloway | 510 Beiträge





Du befindest dich in einem wunderschönen alten Gebäude mitten im Herzen Londons. Unter deinen Füßen hallt der steinerne Boden bei jedem deiner Schritte nach und die mit edlem Holz vertäfelten Wände zeigen eingravierte Momente aus hunderten verschiedenen Leben. Eines Tages wird auch deine Geschichte hier stehen, da bist du dir sicher. Zu deiner Linken befindet sich die Verwaltung. Hierhin solltest du dich wohl wenden, wenn dir Fragen jeglicher Art auf dem Herzen liegen. Daneben hängen an einer Pinnwand Vermisstenanzeigen. Rechts von dir siehst du ein großes Schwarzes Brett. Alle Namen und dazugehörigen Passbilder sind hier angebracht. Du läufst weiter. Ein Schritt nach dem anderen führt dich zu einer großen Dame, die hinter einem gewaltigen Schreibtisch sitzt und dich bereits zu erwarten scheint...


Bitte dieses Anmeldeformular verwenden.

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
 
[center]
[img]https://i.imgur.com/YWLzvow.png[/img][/center][style=float:left;margin:2px;][img]https://i.imgur.com/ojIvqFH.png[/img][/style][scroll][style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht. [i]"Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?"[/i], fragt sie schließlich und du schluckst.[/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEIN NAME[/style][/b][/background1][/right]

[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. [i]"Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEIN ALTER[/style][/b][/background1][/right]
 
[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer [i]"Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEINE TÄTIGKEIT[/style][/b][/background1][/right]
 
[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. [i]"Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEINE GESCHICHTE[/style][/b][/background1][/right]
[scroll][justify][style=font-size:11px]Bitte füge hier deine Lebensgeschichte ein; diese sollte mindestens 200 Wörter beinhalten und im Fließtext verfasst sein.[/style][/justify][/scroll]

[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. [i]"Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEIN AVATAR[/style][/b][/background1][/right]
[center][rahmen1]https://imgur.com/oFao8Qz.gif[/rahmen1]
[b][style=font-size:8px; text-transform: uppercase]Kann ggf. mit einem Gif präsentiert werden.[/style][/b][/center]
 
[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. [i]"Wusste ich es doch!"[/i] Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. [i]"Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]MELDEST DU DICH AUF EIN GESUCH? [ ] JA | [ ] NEIN[/style][/b][/background1][/right]
 
[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. [i]"Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]REGELPASSWORT[/style][/b][/background1][/right]
[center][style=font-size:8px; text-transform: uppercase]➽ [b]Mit Angabe des Regelpassworts bestätigst du, unsere Regeln gelesen und akzeptiert, sowie die Volljährigkeit erreicht zu haben.[/b][/style][/center]
[/scroll]
 
 







"I think the honorable thing for our species to do is to deny our programming. Stop reproducing, walk hand in hand into extinction."

nach oben springen


Besucher
3 Mitglieder und 1 Gast sind Online:
Ezra Kingston, Emilio Flannery, Jack Parker

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ellie Dalton
Besucherzähler
Heute waren 46 Gäste und 21 Mitglieder, gestern 74 Gäste und 28 Mitglieder online.


disconnected Chatterbox Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen