Willkommen in London, meine Damen und Herren - Eine der bedeutendsten Metropolen dieser Welt! Hier gibt es eine Menge zu Erleben für Jedermann, glauben Sie mir. Haben Sie sich schon den Big Ben angesehen? Haben Sie versucht, die Grenadier Guards vor dem Buckingham Palace zum Lachen zu bringen? Vielleicht gehören Sie auch zu der Art Touristen, die sich in diese Stadt verlieben und nie wieder gehen? Viele kamen in unsere Stadt, sie haben hier geliebt, gelebt, gelacht und gelitten. Hier gab es bereits tausende Geschichten und es wird noch etliche tausend weitere hier geben. Vielleicht gehört Ihre bald auch dazu? Die Steine der Straßen sind getränkt mit Tränen, Blut und Schweiß von all den Menschen, die hier wandelten. Londons Seiten sind nicht nur sonnig, meine Damen und Herren, nein, das sind sie wahrlich nicht. In der hiesigen Zeitung, The Chronicle - die größte unserer Stadt - lesen wir jeden Tag von den Verbrechen, die diverse Banden hier begehen. In den dunkelsten Gassen schleichen sie sich herum, aber nicht nur dort, selbst auf der Sonnenseite lassen sie sich blicken. Haben Sie den feinen Herren mit dem Anzug gesehen? Haben Sie gewusst, das er der Kopf einer der größten Banden hier ist? Sogar die Reichen unter uns tragen keine weiße Weste. Aber wo auch immer es Reichtum gibt, dort herrscht auch Armut. Die Leute, die am wenigsten haben, für die kein Licht in der Dunkelheit zu leuchten scheint, diese sollten in die Stille horchen, denn man sagt, man kann dort den Gesang der Nachtigallen hören, eine Zuflucht für alle die keine Hoffnung mehr verspüren. Schauen Sie, zu unserer Linken befindet sich das Nightingale Theatre, man munkelt das sich des nachts die Nachtigallen dort tummeln, aber wer weiß schon, ob es stimmt, was auf den Straßen verbreitet wird? Vorsichtig, meine Damen und Herren, wohin Sie auch gehen, seien Sie aufmerksam, denn jeder Schritt in dieser Stadt schreibt Geschichte. Wie wird sich die Ihrige gestalten?



Wir schreiben das Jahr 2019.
Mai bis August




Xobor RPG; Szenentrennung

Real Life RPG - London

empfohlen ab 18 / L3S3V3

Seit Oktober 2018


#16

RE: WELCOME TO LONDON

in APPLICATION 15.07.2019 10:48
von Emilia McCallum | 2.024 Beiträge





Du befindest dich in einem wunderschönen alten Gebäude mitten im Herzen Londons. Unter deinen Füßen hallt der steinerne Boden bei jedem deiner Schritte nach und die mit edlem Holz vertäfelten Wände zeigen eingravierte Momente aus hunderten verschiedenen Leben. Eines Tages wird auch deine Geschichte hier stehen, da bist du dir sicher. Zu deiner Linken befindet sich die Verwaltung. Hierhin solltest du dich wohl wenden, wenn dir Fragen jeglicher Art auf dem Herzen liegen. Daneben hängen an einer Pinnwand Vermisstenanzeigen. Rechts von dir siehst du ein großes Schwarzes Brett. Alle Namen und dazugehörigen Passbilder sind hier angebracht. Du läufst weiter. Ein Schritt nach dem anderen führt dich zu einer großen Dame, die hinter einem gewaltigen Schreibtisch sitzt und dich bereits zu erwarten scheint...


Bitte dieses Anmeldeformular verwenden.

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
 
[center]
[img]https://i.imgur.com/YWLzvow.png[/img][/center][style=float:left;margin:2px;][img]https://i.imgur.com/ojIvqFH.png[/img][/style][scroll][style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht. [i]"Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?"[/i], fragt sie schließlich und du schluckst.[/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEIN NAME[/style][/b][/background1][/right]

[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. [i]"Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEIN ALTER[/style][/b][/background1][/right]
 
[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer [i]"Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEINE TÄTIGKEIT[/style][/b][/background1][/right]
 
[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. [i]"Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEINE GESCHICHTE[/style][/b][/background1][/right]
[scroll][justify][style=font-size:11px]Bitte füge hier deine Lebensgeschichte ein; diese sollte mindestens 200 Wörter beinhalten und im Fließtext verfasst sein.[/style][/justify][/scroll]

[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. [i]"Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEIN AVATAR[/style][/b][/background1][/right]
[center][rahmen1]https://imgur.com/oFao8Qz.gif[/rahmen1]
[b][style=font-size:8px; text-transform: uppercase]Kann ggf. mit einem Gif präsentiert werden.[/style][/b][/center]
 
[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. [i]"Wusste ich es doch!"[/i] Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. [i]"Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]MELDEST DU DICH AUF EIN GESUCH? [ ] JA | [ ] NEIN[/style][/b][/background1][/right]
 
[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. [i]"Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]REGELPASSWORT[/style][/b][/background1][/right]
[center][style=font-size:8px; text-transform: uppercase]➽ [b]Mit Angabe des Regelpassworts bestätigst du, unsere Regeln gelesen und akzeptiert, sowie die Volljährigkeit erreicht zu haben.[/b][/style][/center]
[/scroll]
 
 




To accomplish the perfect perfection..


...a little imperfection helps.

nach oben springen

#17

RE: WELCOME TO LONDON

in APPLICATION 15.07.2019 22:03
von Summer
avatar

Ach, ich hüpf einfach schon mal rüber. Hummeln im Hintern und so. Intern ergibt sich bestimmt auch nochmal was.

Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht. "Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?", fragt sie schließlich und du schluckst.
Summer Morgan (ehem. Lorena Ida Lopez)


Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. "Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."
24 - Geboren am 13.01.1995


Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer "Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"
Barkeeperin & Tänzerin


Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. "Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."
DEINE GESCHICHTE

Dublin, Irland, Freitag der 13.Januar 1995. Anstatt einer strahlenden Begrüßung erwarteten das neugeborene Mädchen einige, finster dreinblickende Männer, unter anderem ihr Vater. Dieser war sichtlich enttäuscht darüber, dass sein erstes Kind eine Tochter war und kein Sohn, der die Leitung seiner Gang irgendwann erben könnte. Dennoch bekam sie natürlich einen Platz in der Familie und wurde auf den Namen Lorena Ida getauft. Schon in frühster Kindheit erlebte sie Gewalt, Drogen und einige andere, unschöne Kinde, die man einem Kind eigentlich ersparen sollte. Ihre Mutter gab sich die größte Mühe, Lorena vor allem zu beschützen, doch vieles war einfach nicht möglich. Wirklich Kontakt mit anderen Kindern hatte sie bis zur Einschulung nie. Sie war das jüngste Mitglied der Gang und die älteren "Kinder" hatten kein Interesse an ihr. Sie wollten es sich mit ihrem Vater nicht verspielen, immerhin hatte er das Sagen in der Gang. Trotz fehlender Kontakte zu Gleichaltrigen hatte sie später in der Schule nie Probleme, Kontakte zu knüpfen und Freunde zu finden. Je älter sie wurde, desto schlimmer wurde es für sie in der Gang. Denn das jungen Mädchen, dem es noch nie an Schönheit gemangelt hatte, wurde langsam aber sicher als Frau wahrgenommen. Ihren Vater, der zu sehr mit seinem fünfjährigen Sohn und mit dem Krieg gegen eine verfeindete Gang beschäftigt war, fiel gar nicht auf, was seine Leute mit seiner Tochter taten. Immerhin vergriff sich keiner an ihr, da sie dann doch den ein oder anderen guten Freund innerhalb der Gang hatte, die dann wie Bodyguards für sie waren. Wie zu erwarten war sie weiterhin unzufrieden mit ihrem Schicksal.Als dann kurz nach ihrem neunzehnten Geburtstag ein Kampf zwischen der Gang ihres Vaters und einer verfeindeten Gang entstand, stand sie als Erstgeborene des Anführers natürlich ziemlich in der Schusslinie. Nur dank der Hilfe von Brendan gelang es ihr, aus diesem Krieg zu entkommen. Als sie dann auch noch erfuhren, dass sie beide als Einzige aus ihrer Gang überlebt hatten, verließen sie kurzerhand gemeinsam das Land. Sie wollten all diese Geschichten und Gefahren mit Gangs hinter sich bringen. So landeten sie in verschiedenen Ländern, änderten ihre Identitäten und zogen etwas umher, bis sie in London landeten und sich dort niederließen. Brendan kaufte sich eine Bar und Summer, wie Lorena sich nun nannte, blieb bei ihm, um als Barkeeperin und Tänzerin bei ihm zu arbeiten. Während ihrer gemeinsamen Flucht hatte sie sich nämlich in ihn verliebt und fühlte sich nur bei ihm wirklich sicher. Welche Prinzessin verliebt sich immerhin nicht in ihren Prinzen, der sie aus dem Unheil rettet? {tbc.}
(Kleine Randinfo: Brendan und sie sind nicht verheiratet, auch wenn sie den gleichen Nachnamen tragen. Das dient lediglich zu ihrem Schutz.)


Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. "Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"
Eiza Gonzalez



Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. "Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"
MELDEST DU DICH AUF EIN GESUCH? [ x ] JA | [ ] NEIN

Von Darlene

Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. "Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"
Icky hat es eingesteckt

Mit Angabe des Regelpassworts bestätigst du, unsere Regeln gelesen und akzeptiert, sowie die Volljährigkeit erreicht zu haben.


Admin Ichabod Galloway kommt geflogen!
Darlene Coughlin liebt es abgöttisch!
Darlene Coughlin is head over heels for this!
Darlene Coughlin is as happy as a hippo
zuletzt bearbeitet 15.07.2019 22:21 | nach oben springen

#18

RE: WELCOME TO LONDON

in APPLICATION 15.07.2019 22:26
von Ichabod Galloway | 510 Beiträge

Einen wunderschönen guten Abend

Verzeih bitte die Wartezeit, ich hoffe sie war nicht zu unangenehm.
Ich sehe, dass es dir ja schon ganz schön in den Fingern jucken muss, so schnell wie du in die Bewerbung gehuscht bist.
Besonders @Darlene Coughlin wird sich darüber sicherlich freuen

Aber jetzt kommen wir erst einmal zum Allgemeinem. Immerhin bin ich ja nicht nur hier um eine runde zu plauschen.
Das Regelpasswort hat gestimmt und auch der Avatar ist noch zu haben.
Vor und Nachname sind ebenfalls noch nicht vergeben. Das ist doch perfekt
Jetzt muss uns die liebe Darlene nur noch mitteilen, ob sie noch einen Probepost haben möchte und dann können wir weiter machen.

Liebe Grüße,
Icky





"I think the honorable thing for our species to do is to deny our programming. Stop reproducing, walk hand in hand into extinction."

Darlene Coughlin sagt 1000x Danke!
nach oben springen

#19

RE: WELCOME TO LONDON

in APPLICATION 15.07.2019 22:31
von Darlene Coughlin | 90 Beiträge

Hach da bist du ja schon.

Ich machs auch ganz kurz und schmerzlos: Ich brauche keinen Probepost. Somit darf der liebe @Ichabod Galloway dich durchlassen.
Ich freu mich auf dich.


             

nach oben springen

#20

RE: WELCOME TO LONDON

in APPLICATION 15.07.2019 22:36
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


Und ich werfe mich gleich hinterher
Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht. "Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?", fragt sie schließlich und du schluckst.
John Morgan (ehemals Brendan O'Sullivan)


Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. "Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."
48


Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer "Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"
Barbesitzer


Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. "Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."
DEINE GESCHICHTE

Wenn man in Belfast aufwächst und schon früh im Leben mitbekommt, dass man mit leeren Taschen kein essen kaufen kann überlegt man sich sehr schnell wie man das ändern kann. Vor allem da die Zeit in der Brendan erwachsen wurde nicht wirklich friedlich war. Als gebürtiger Ire, der in einem Waisenheim in England aufwuchs wurde ihm schon früh klar gemacht, dass er in England nichts verloren hatte. Vermutlich war das auch der Grund warum er später der IRA beitrat und lernte mit einer Waffe auf Engländer zu zielen. Und es stellte sich sogar recht schnell heraus, dass er das wirklich gut konnte. Dennoch ließ er diese Zeit irgendwann einmal hinter sich und zog um die Jahrtausendwende wieder zurück nach Dublin um dort ein ruhigeres Leben zu führen. Diesen Plan musste er allerdings ebenfalls ziemlich schnell aufgeben als er bemerkte, dass er wieder in seine alten Muster zurück fiel und dann schlussendlich einer Gang beitrat. Für ihn war das auch nicht anders als früher, nur eben mit weniger Waffen und Sprengstoff und mehr Schlägereien. Trotzdem gab man ihm nach ein paar Jahren die doch eher ruhige Aufgabe einfach nur den Babysitter für die Tochter des Bosses zu spielen. Nur war das für ihn alles andere als Ruhig auf einen pubertierendes Mädchen aufzupassen, dass ständig ausreißen wollte. Bekam er trotzdem mit viel Ruhe und Gemütlichkeit hin. Zumindest bis zu dem Zeitpunkt an dem eine verfeindete Gang auf den Gedanken kam am Geburtstag des Sohnes vom Boss eine Schießerei in dessen Anwesen zu veranstalten. Brendan tat also seinen Job und brachte seinen Schützling aus der Schusslinie und in ein sicheres Versteck. Als er kurze Zeit später dann erfuhr, dass sie die Einzigen Überlebenden des Massakers waren besorgte er ihnen beiden neue Pässe, leitete die Finanziellen Mittel der Gang für den Notfall auf sein Konto um und machte sich mit Lorena, die nun Summer hieß auf den Weg nach London. Er selbst nahm den Namen John Morgan an, da er unter seinem Eigenen Namen nicht nach England einreisen durfte.


Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. "Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"
Jon Hamm


Kann ggf. mit einem Gif präsentiert werden.


Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. "Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"
MELDEST DU DICH AUF EIN GESUCH? [ ] JA | [ X ] NEIN


Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. "Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"
Icky hat es mitgenommen

Mit Angabe des Regelpassworts bestätigst du, unsere Regeln gelesen und akzeptiert, sowie die Volljährigkeit erreicht zu haben.


Admin Ichabod Galloway kommt geflogen!
zuletzt bearbeitet 15.07.2019 22:37 | nach oben springen

#21

RE: WELCOME TO LONDON

in APPLICATION 15.07.2019 22:44
von Ichabod Galloway | 510 Beiträge

Also bevor ich mich an den Herren der Schöpfung widme, noch schnell ein paar Worte an Summer:

Wie du gewiss gesehen hast, die Dame hat gesprochen
Du darfst dich gerne in die Bewerbung schwingen und ich hole dich dann auf der anderen Seite ab ^^


Aber nun zu Brandon John
Herzlich Willkommen, wie schön, dass du sofort zu uns stößt.
Da ich mir sicher bin, dass du mit Summer alles abgesprochen hast, kann ich dich eigentlich sofort reinlassen.
Immerhin hat das Regelpasswort gestimmt, und sowohl Namen als auch der Avatar (den PB so ganz nebenbei übrigens echt toll findet ) sind frei.
Also kannst du dich sofort in die Bewerbung schwingen.
London wartet schon ^^

Liebe Grüße,
Icky





"I think the honorable thing for our species to do is to deny our programming. Stop reproducing, walk hand in hand into extinction."

nach oben springen

#22

RE: WELCOME TO LONDON

in APPLICATION 15.07.2019 22:55
von Alistair McCallum | 1.321 Beiträge





Du befindest dich in einem wunderschönen alten Gebäude mitten im Herzen Londons. Unter deinen Füßen hallt der steinerne Boden bei jedem deiner Schritte nach und die mit edlem Holz vertäfelten Wände zeigen eingravierte Momente aus hunderten verschiedenen Leben. Eines Tages wird auch deine Geschichte hier stehen, da bist du dir sicher. Zu deiner Linken befindet sich die Verwaltung. Hierhin solltest du dich wohl wenden, wenn dir Fragen jeglicher Art auf dem Herzen liegen. Daneben hängen an einer Pinnwand Vermisstenanzeigen. Rechts von dir siehst du ein großes Schwarzes Brett. Alle Namen und dazugehörigen Passbilder sind hier angebracht. Du läufst weiter. Ein Schritt nach dem anderen führt dich zu einer großen Dame, die hinter einem gewaltigen Schreibtisch sitzt und dich bereits zu erwarten scheint...


Bitte dieses Anmeldeformular verwenden.

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
 
[center]
[img]https://i.imgur.com/YWLzvow.png[/img][/center][style=float:left;margin:2px;][img]https://i.imgur.com/ojIvqFH.png[/img][/style][scroll][style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht. [i]"Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?"[/i], fragt sie schließlich und du schluckst.[/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEIN NAME[/style][/b][/background1][/right]

[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. [i]"Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEIN ALTER[/style][/b][/background1][/right]
 
[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer [i]"Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEINE TÄTIGKEIT[/style][/b][/background1][/right]
 
[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. [i]"Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEINE GESCHICHTE[/style][/b][/background1][/right]
[scroll][justify][style=font-size:11px]Bitte füge hier deine Lebensgeschichte ein; diese sollte mindestens 200 Wörter beinhalten und im Fließtext verfasst sein.[/style][/justify][/scroll]

[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. [i]"Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEIN AVATAR[/style][/b][/background1][/right]
[center][rahmen1]https://imgur.com/oFao8Qz.gif[/rahmen1]
[b][style=font-size:8px; text-transform: uppercase]Kann ggf. mit einem Gif präsentiert werden.[/style][/b][/center]
 
[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. [i]"Wusste ich es doch!"[/i] Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. [i]"Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]MELDEST DU DICH AUF EIN GESUCH? [ ] JA | [ ] NEIN[/style][/b][/background1][/right]
 
[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. [i]"Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]REGELPASSWORT[/style][/b][/background1][/right]
[center][style=font-size:8px; text-transform: uppercase]➽ [b]Mit Angabe des Regelpassworts bestätigst du, unsere Regeln gelesen und akzeptiert, sowie die Volljährigkeit erreicht zu haben.[/b][/style][/center]
[/scroll]
 
 





nach oben springen

#23

RE: WELCOME TO LONDON

in APPLICATION 17.07.2019 15:34
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht. "Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?", fragt sie schließlich und du schluckst.
Jackson Colt


Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. "Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."
35 Jahre


Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer "Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"
Fotograf


Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. "Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."
DEINE GESCHICHTE

]Jackson wächst recht bescheiden auf. Er lebt in NYC mit einer kleinen Schwester und seiner Mum. Sie wohnen nicht in den Ärmsten Vierteln aber wirklich viel haben sie auch nicht. Was seine Mum jedoch nicht daran hindert sie zu vernünfigen menschen aufwachsen zu lassen. Somit hatte Jackson nie wirklich was mit Drogen oder Gangs zu tun. Sein Vater starb als er grade mal 2 war, somit sind die Erinnerungen an ihn eher sowas wie flüchtige Schatten. Eins hatt er jedoch von seinem Vater das sein Leben prägen würde.... seine alte Kamera. Diese entdeckt er mit 10 Jahren und ab dem moment war für ihn selber eigentlich immer klar was er machen wollte, fotografieren.
In Jacksons Schulzeit sind somit gespickt von Fotokursen und Schülerzeitungs Clubs. Dazu war er äußerst beliebt bei den Mädchen, da diese nur zu gerne als Model von seiner Kamera standen. Nach der Schule war es wohl mehr glück als verstand. Am Anfang lief es gar nicht, so das er tatsächlich einige Zeit als Stirper Arbeitete (sorry ich konnte nicht widerstehen xD), was seine Mum nicht grade glücklich machte, doch ihm dafür viel Spaß. Nach ca. einem Jahr begegnete er dann jedoch seinem heutigen besten Freund. Eine seiner Alten "Schulmodels" hatte es tatsächlich auch in der richtigen Welt geschafft und hatte alte Bilder von ihm vorgezeigt. Die Agentur wurde somit auf ihn aufmerksam. Am Anfang waren es kleine aufgräte und noch nichts wovon er leben konnte. Doch mit seiner offenen und dazu auch oft einwickelnden Art, gewann er schnell Freunde in den richtigen Positionen. Heute ist er einer der Fotografen in den Model Welt und ihm ist selber nicht ganz bewusst wie das passieren konnte. Im Grunde passt er genau in diese Welt, doch in seinen Augen gar nicht. Er nimmt es nicht so genau mit der Ordnung, er Raucht und Trinkt gerne mal einen, er ist Charmant und nicht sonderlich etwas für eine lange verliebte Beziehung. Egal ob Mann oder Frau, wenn ihm jemand gefiel, landet diese Person eigentlich zu 90%iger Sicherheit früher oder später in seinem Bett. Die einzige große liebe die er hatte war London. Gott er hatte sich schon bei seinem ersten besuch hier verliebt, die art der Menschen, die alten Gebäude, ja sogar die verdammt lange Geschichte der Krone. Also wunderte es auch keinen das er genau diese Stadt als seine neue Heimat erwählte. Da war nur die sache mit einer passenden Wohnung. Er hatte im Grunde genug Geld für ein Haus oder dergleichen, doch das war eindeutig zu viel platz für ihn alleine. Ihm reichte eine Wohnung die gemütlich war. Diese hatte er nun vor Kurzem auch gefunden, Gott sei dank.

(ich hoffe das ist okay xD ich hatte ein Jahr eine Playpause und muss erstmal wieder rein kommen ^^ dazu noch ein neuer Lappi wo die Tastertur einfach völlig anders ist xD )



Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. "Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"
Chaning Tatum



Kann ggf. mit einem Gif präsentiert werden.


Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. "Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"
MELDEST DU DICH AUF EIN GESUCH? [ x] JA | [ ] NEIN


Von Aiko

Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. "Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"
Icky hat es im nächsten Fluss versenkt

Mit Angabe des Regelpassworts bestätigst du, unsere Regeln gelesen und akzeptiert, sowie die Volljährigkeit erreicht zu haben.


Admin Ichabod Galloway kommt geflogen!
Aiko Macfie is head over heels for this!
Aiko Macfie is as happy as a hippo
Aiko Macfie lässt die Fetzen fliegen!
zuletzt bearbeitet 17.07.2019 15:46 | nach oben springen

#24

RE: WELCOME TO LONDON

in APPLICATION 17.07.2019 15:54
von Ichabod Galloway | 510 Beiträge

Herzlich Willkommen

Wie schön, dass du zu uns nach London stoßen möchtest.
Ich bin mir sicher besonders @Aiko Macfie freut sich ganz besonders darüber ^^
Da er sich in seinem Gesuch einen Probepost wünscht, habe ich dir schnell einen Bereich erstellt, damit du diesen verfassen kannst.
Du kannst ihn also hier posten
Ansonsten kann ich nicht sonderlich viel sagen.
Das Regelpasswort hat gestimmt und sowohl Avatar als auch Namen sind noch zu haben.

Ich verbleibe also mit lieben Grüßen,
Icky





"I think the honorable thing for our species to do is to deny our programming. Stop reproducing, walk hand in hand into extinction."

Aiko Macfie sagt 1000x Danke!
nach oben springen

#25

RE: WELCOME TO LONDON

in APPLICATION 17.07.2019 16:04
von Aiko Macfie | 101 Beiträge

Hi Jackson ,
Herzlich Willkommen hier in London und ich freu mich riesig darüber, dass du dich für mein Gesuch interessierst .
Mein nerviger..aber leider heißer Nachbar fehlt hier wirklich
Ich freu mich sehr auf deinen Probepost! Und hab auch so nichts gegen deine Story einzuwenden.
Jedoch würde ich dich bitten mir ein paar alternativen für das FC vorzuschlagen. Nicht nur ist er nicht so ganz mein Fall, sondern ich weiß, dass jemand anders hier sehr traurig währe.
Ich hoffe das ist okay für dich, es muss auch kein FC aus meinem Gesuch sein.

Ich freu mich auf dich
Aiko


In order to be irreplaceable
one must always be different. ஓ


nach oben springen

#26

RE: WELCOME TO LONDON

in APPLICATION 17.07.2019 19:44
von Emilia McCallum | 2.024 Beiträge





Du befindest dich in einem wunderschönen alten Gebäude mitten im Herzen Londons. Unter deinen Füßen hallt der steinerne Boden bei jedem deiner Schritte nach und die mit edlem Holz vertäfelten Wände zeigen eingravierte Momente aus hunderten verschiedenen Leben. Eines Tages wird auch deine Geschichte hier stehen, da bist du dir sicher. Zu deiner Linken befindet sich die Verwaltung. Hierhin solltest du dich wohl wenden, wenn dir Fragen jeglicher Art auf dem Herzen liegen. Daneben hängen an einer Pinnwand Vermisstenanzeigen. Rechts von dir siehst du ein großes Schwarzes Brett. Alle Namen und dazugehörigen Passbilder sind hier angebracht. Du läufst weiter. Ein Schritt nach dem anderen führt dich zu einer großen Dame, die hinter einem gewaltigen Schreibtisch sitzt und dich bereits zu erwarten scheint...


Bitte dieses Anmeldeformular verwenden.

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
 
[center]
[img]https://i.imgur.com/YWLzvow.png[/img][/center][style=float:left;margin:2px;][img]https://i.imgur.com/ojIvqFH.png[/img][/style][scroll][style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht. [i]"Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?"[/i], fragt sie schließlich und du schluckst.[/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEIN NAME[/style][/b][/background1][/right]

[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. [i]"Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEIN ALTER[/style][/b][/background1][/right]
 
[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer [i]"Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEINE TÄTIGKEIT[/style][/b][/background1][/right]
 
[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. [i]"Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEINE GESCHICHTE[/style][/b][/background1][/right]
[scroll][justify][style=font-size:11px]Bitte füge hier deine Lebensgeschichte ein; diese sollte mindestens 200 Wörter beinhalten und im Fließtext verfasst sein.[/style][/justify][/scroll]

[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. [i]"Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEIN AVATAR[/style][/b][/background1][/right]
[center][rahmen1]https://imgur.com/oFao8Qz.gif[/rahmen1]
[b][style=font-size:8px; text-transform: uppercase]Kann ggf. mit einem Gif präsentiert werden.[/style][/b][/center]
 
[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. [i]"Wusste ich es doch!"[/i] Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. [i]"Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]MELDEST DU DICH AUF EIN GESUCH? [ ] JA | [ ] NEIN[/style][/b][/background1][/right]
 
[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. [i]"Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]REGELPASSWORT[/style][/b][/background1][/right]
[center][style=font-size:8px; text-transform: uppercase]➽ [b]Mit Angabe des Regelpassworts bestätigst du, unsere Regeln gelesen und akzeptiert, sowie die Volljährigkeit erreicht zu haben.[/b][/style][/center]
[/scroll]
 
 




To accomplish the perfect perfection..


...a little imperfection helps.

nach oben springen

#27

RE: WELCOME TO LONDON

in APPLICATION 17.07.2019 21:15
von Kaito Hamasaki
avatar


Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Ihr kalter Blick lässt Kaito nur leicht mit dem Mundwinkel zucken, sie wollte ihn einschüchtern, wie niedlich. "Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?", fragt sie schließlich und Kaito hält ihrem Blick stand.Natürlich.
“Kaito Hamasaki“ sagt er nur und erwidert ihren Blick gelangweilt und kalt.


Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. "Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."
“37.“ kurz und knapp was sollte er herumschwaffeln?

 
Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer "Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"
Er zündet sich etwas angenervt eine Kippe an. Blässt ihr den Rauch entgegen. „Ich denke da steht alles drin?“ hackt er nach. „FightClubbesitzer, Auftragsmörder und Cleaner.“ feststellte dann tonlos.

 
Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. "Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."
DEINE GESCHICHTE



Kaitos Kindheit war mehr oder weniger normal gewesen.Schon als Kind war er immer rebellisch und ließ sich ungern etwas sagen. Sei es von seinen Eltern oder den Lehrern. Sein Vater war nie mit dem zufrieden gewesen was er für Noten heimbrachte. Es fing früh ab, aber Kaito war auch einer der sich ..naja er gab sich nicht die Mühe die er sollte. Immer öfter fing er sich für schlechte Noten eine ein. Je Älter er wurde um so schlimmer wurde es, er mied sein zu Hause, trieb sich nach der Schule oft herum. Sein Vater hatte einen Job bei der Bank, scheinbar lief es dort nicht so gut und dieser liess immer mehr seine Wut und den Ärger darüber an ihm aus. Trank viel zu viel. Kaito hatte irgendwann angefangen sich zu wehren, zu mucken, zurück zu schlagen. Aber es war noch immer...naja es war sein Vater irgendwie und Kaito war so japanisch doch erzogen worden das er ihnen Respekt zeugen sollte. Irgendwann war selbst dieser weg gewesen als er einmal in der Notaufnahme landete weil sein Kiefer ausgerenkt worden war.
Er ging dann irgendwann nicht mehr in die Schule und mit knapp 15 Jahren haute er ganz ab, nachdem er seinen Vater zusammengeschlagen hatte. Er weiß bis heute nicht ob er ihn vielleicht getötet hatte damals. Aber da ihn jetzt keiner zur Verantwortung zieht musste dieser das damals überlegt haben.
Seid diesem Tag schlug sich Kaito mit Diebstählen durchs Leben und entdeckte, dass er gut kämpfen konnte auch wenn er sich früher mal prügelte so war das jetzt nichts dagegen gewesen. Dennoch er war gut, lernte in einem Hinterhof besser zu werden. Bald schon gewann er Wetten bei kleinen Kämpfen entgegen.
In dieser Zeit lernte er einen jüngeren Straßenjungen kennen, dieser lief ihm nach wie ein Hund und Kaito konnte nicht anders als sich um ihn zu kümmern. So herzlos war er nicht gewesen.
Sie freundeten sich an, er passte auf ihn auf, kümmerte sich. Sie durchlebten viel mit einander. Es war eine harte Zeit gewesen. Akira war Stricher gewesen und Kaito begann dessen Job zu hassen, er wollte diesen nicht weiter diese Arbeit tun sehen und so versuchte er an mehr Geld zu kommen. Er fing an an Straßenkämpfen teil zu nehmen und er wurde besser und besser.Mal gewann er, mal verlor er, aber es wurde immer besser und besser, gehieveter, schneller.Er wurde erfolgreicher.. Gewann kleine Preisgelder.
Kaitos Traum war es immer seinen eigenen FightClub aufzubauen. Er hatte angefangen zu sparen, erledigte Morde, lernte alles zubeseiten. Doch nicht immer reichte das Geld welche Kaito versuchte zu besorgen.Und wenn es knapp wurde musste sich Akira dennoch verkaufen. Natürlich hasste es Kaito aber tat alles damit das immer nur der letzte Schritt war, wenn es nicht mehr ging.
Deshalb fing er auch an kleine Morde zu begehen, sein erster war ein Dealer gewesen, er bekam 200 Dollar was verdammt viel gewesen war. Wobei ihm der Jüngere half. Kaito beseitigte diese Leiche...man holte ihn öfter um so etwas zu machen. So fing es an...er wurde besser und besser.
Aber er rutschte damit tiefer in den ganzen dunklen Sumpf hinein.
In dieser Zeit merkt Kaito dass er auch wohl Jungs mag und kommt Akira näher. Es schweisst sie alles mehr und mehr zusammen.

Irgendwann hatten sie genug Geld zusammen . Kaito hatte er sich immer weiter und höher geschafft. Konnte er eine alte Halle sein Eigenen nennen und dort fing er selber an Kämpfe zu organisieren und machte es schon bald zu einem Fight Club. Bis dahin war er bereits fast vier Jahre auf der Straße gewesen.
In der Zwischenzeit machte er sich einen guten Ruf in seinen anderen Jobs. Es war Zufall gewesen, wie er da hinein gerutscht war, doch als man merkte, dass er seine Sache gut machte wurde er öfter in Anspruch genommen. Bald schon erhob er seine Bezahlung. Die alte Hallo konnte zu einem richtigen Club renoviert werden, aus- und umgebaut. Es gab ein paar Angestellte. Eine Bar. Im hinteren Bereich einen Raum zum trainieren. Zeitgleich kaufte er ihnen beiden dieses eine Haus und überließ es seinem Freund alles dort so zu machen wie er mochte. Er wollte den Anderen einfach nur glücklich sehen und nach all der schweren Zeit hatte es dieser doch verdient, sogar noch mehr als er selber. Er liebte den Jüngeren aber er hatte es nie gesagt, er zeigte es mit Gesten oder Geschenken.

Kai hatte nicht immer Zeit nach zusehen was Akira trieb, auch wenn er sehr eifersüchtig war. Doch er wusste, dass der andere gerne wettete; doch spielen war ja nicht gefährlich, so dachte er . Bis er dann eines Nachts vor zehn Jahren gerufen wurde und vor die vollendeten Tatsachen stand...die er zu säubern hatte. Akira war noch nicht ganz tot, hatte schwere Kopfverletzungen und Kaito machte dem ein Ende. Er wusste nicht wer hinter allem Steckte er sollte es später herausfinden. Aikra hatte nie ein Wort gesagt , dass er in Schwierigkeiten steckte.Wahrscheinlich, weil dieser wusste, dass Kai es nicht gutheißen würde. Dabei hatte er doch genug Geld, hätte den Club und das alles sogar verkauft wenn er nur gewusst hätte was los war! Und im nach hinein verfluchte Kaito den anderen, dass er es ihm verschwiegen hatte. Das er selber nie etwas bemerkt hatte und es nagt noch immer an ihm. Er sieht ihn öfter – eher meint er ihn wo zu sehen in vorbeigehenden Personen und all sowas.

Er war sieben Jahre mit Akira zusammen gewesen.Und dieser war immer noch in seinem Herzen, er liebte ihn und würde nie jemanden anderen lieben können. Was nicht hieß das er in der Frauen und Männerwelt dennoch begehrt ist oder eher in besonderen Kreisen, man weiß was zu materiell zu bieten hat. Er stürze sich seit dem in die Arbeit. Er machte seine Arbeit gut, ist immer noch einer der besten, wenn es nach ihm ist dann IST er beste. Auch hatte er schon etliche Dead of Alive Fight in seinem Kampf selber überlebt und so mit sammelte sich das Geld an, zu diesem gehören ihm auch ein paar Häuser, ein Autohaus. Er lässt alles von seinem Anwalt verwalten der sich um das nötigste kümmert.

Denjenigen der Akira das angetan hatte konnte mit Hilfe eines Hackers Jahre später finden. Es war Zufall weil diese Person, diese Nummer auf seinem Konto landete als er die Spielschulden überprüfte. Kaito machte es selten auch darum kümmerte sich sein Anwalt. Er war...sowas wie ein Freund, nur eben geschäftlicher Art. bei Kaito gab es sonst keine Freunde in diesem Sinn und das er diesen so viel machen liess auch dass er Vertrauen hatte? Nope. Kaito war es jetzt eigentlich egal gewesen...so vieles war ihm egal aber er machte so weiter wie er es tat weil er nichts anderes mit sich anzufangen. Wie auch immer dieser machte ihn auf diese Nummer aufmerksam gemacht worden und setzte darauf einen Hacker an. Es dauerte nicht lange dieser konnte alles zurück verfolgen und es kam heraus wer Akiras Tot in Auftrag gegeben hatte wie auch der ihn dann extra zum sauber machen engagiert hatte. Es war ein Konkurrent. Ein Besitzer eines anderen älteren FightClubs gewesen...er hatte wohl gehofft dass Kaito damit alles aufgab. Ihm so eines reindrückten aber der hatte sich geschnitten. Kaito stürzte um mehr in sein Tun. Er liess seinen Club Chikara sicher nicht untergehen, denn es war das einzige das er noch hatte.
Der andere ahnte wohl nicht wie zielstrebig und rachsüchtig der Japaer sein konnte und Kaito lernte wie er sein konnte und von sich selber nicht gedacht hätte. Er hatte öfter mal Ausraster, seit Akira tot war um so öfter aber er hielt sich am Riemen wenn er musste. Als er aber dessen Namen,erfahren hatte WER das gewesen war und das diese Person bei ihm ein und ausging ihn immer freundlich begrüsste und man sogar gegenseitig die Kämpfer auch mal austauschte wenn es um etwas wichtiges ging, drehte er durch. Klar er plante immer alles genaustens wenn er einen Mordauftrag hatte, aber irgendwie wollte er nicht das diese Person, wie so viele andere, einfach so verschwand. Er stieg in seinen dunkelgrauen Maseratti und fuhr zu dessen schäbigen Club. Es roch hier schon erbärmlich! Aber es hiess leben und leben lassen. Sie hatten alle genug Leute gehabt, es kam aber auf das Klientee drauf an und bei Kaito gingen bekannte Gesichter ein und aus. Aber jeder der in seinen Club kam, wenn es nur zum Trainieren oder feiern war – man liess alle Gangsachen draussen. Hier galt nur Kaitos Recht.
Als er das Arschloch sah und dieser ihm mit einem lächeln auf den Lippen entgegentrat, hatte Kaito eigentlich etwas anders vorgehabt. Klar irgendwie ihn erst warnen….drohen. Ihn verprügeln. Aber der andere ihn ansprach und meinte er hätte nicht gedacht ihn je hier zu sehen...wussten beide genau warum er hier war? Es kam ein Spruch, das dieser gedacht hätte dass sein Freund mehr aushielt als gedacht und bei Kaito brannte eine Sicherung durch. Er fuhr den anderen an, riss ihn zu Boden und prügelte auf diesen ein. Weiter und weiter. Er sah wortwörtlich rot. Blut spritze ihm ins Gesicht , seine Augen, seinen Mund. Er konnte es schmecken. Knochen knirschten unter seinen Fingerknöcheln die aufplatzen...er kann sich nur noch daran erinnern dass man ihn von dem anderen wegzerrte und er schrie und knurrte wie von Sinnen.

Aus dem vorsätzlichem Totschlag konnte es sein Anwalt so drehen dass es fahrlässige Tötung war. Kaito kannte mittlerweile viele Leute, bekannte Leute die auch etwa zu erledigen hatten und ihm etwas schludeten, aber diesen Fall ganz unter den Tisch fallen zu lassen war nicht drin. Zu viele Zeugen. Man stellte es so hin das es im arrangierten Schaukampf passiert war. So mit bekam er NUR sechs verfickte Jahre. In seinen Augen eine Zeitverschwendung, denn der Typ hatte es verdient. Aber Kaito hatte dennoch erhalten was er gewollt hatte, Rache. Auch wenn etwas anders als vorgestellt aber damit musste er jetzt leben. Wobei...er hatte keinen Grund mehr dazu nicht wahr? Es war egal ob 10 oder 20 Jahre… Sein Anwalt kümmerte sich weiter um die Verwaltung seines Clubs, des Hauses, sein Geld. Er vegetierte im Knast vor sich hin. Trainierte nur noch mehr. Ständig den sonst gab es ja nichts zu tun! Ausser schauen das mal selber am Leben blieb.

Kaito gibt sich immer noch die Schuld für alles mit Akira passierte, doch mit den Jahren wurde diese Metzgerinnung weniger aber er quälte sich selber damit er ihr Leben nicht vergass. So ließ er das Haus wie es gewesen war, wie Akira es eingerichtet hatte. Veränderte nichts, liess nie etwas verändern. Damit er ihn nicht ganz vergaß.
Aber er merkte dass sein Herz doch nicht so kalt geworden war als er einen neuen Zellengenossen bekommen hatte, naja Herz? Erst war es sein Schwanz aber der Junge gefiel ihm mehr, war nicht auf den Mund gefallen, war keck und er hatte sich gegen gewehrt so liess ihn Kaito auch in Ruhe. Er kannte viele Leute hinter Gitter, was nicht immer gut war weil er auch dafür verantwortlich war das ein paar hier drinnen waren. Es war kein Zuckerschlecken aber er schlug sich auch durch und viele hatten Respekt und Angst vor ihm gehabt.
Er hatte immer ein Auge auf den Jüngeren gehabt, jaaahaaa irgendwie wurde sein Beschützerinstinkt wieder geweckt. Denn Grim war hier bestes Futter gewesen. Vielleicht war es auch gut. Es zeigte ihm, dass er innerlich nicht ganz so tot war wie er dachte. Aber der Kleine legte sich mit den Falschen an wo auch Kaito nichts tun konnte. Oder war es passiert weil man Kai noch eines rein würgen wollte?
Grim wurde irgendwann in die Zelle zurück geworfen, als es Nacht war. Kaito hatte nicht geschlafen, er hatte mitbekommen das etwas nicht stimmte, es gab Zeiten wo sie in der Zelle sein MUSSTEN. Er hörte wie der Kleine heulte wenn auch leise. Das konnte man sich ja nicht anhören! So stieg er von seinem Bett herunter und setzte sich zu ihm, hielt ihn als dieser es zu liess. OH er wusste genau was los war, er kannte so etwas, wie oft hatte er Akira früher so heulend halten müssen? Viel zu oft. Und es tat ihm leid. Sowas konnte jemanden kaputt machen.

Sie kamen sich näher. Kaito war nach aussenhin weiter wortkarg und grimmig. Nur in der Zelle bekam ihn Grim etwas anders zu sehen, das er fürsorglich war. Er mochte ihn wirklich aber er selber hatte noch vier Jahr abzusitzen. War froh als der Kleine entlassen wurde und drohte ihm ja keinen Scheiss wieder zu machen weil er dann vielleicht nicht da wäre um auf ihn aufzupassen, so gut er konnte!
Auch sollte der Kleine sein Leben leben und nicht auf ihn warten, sie kannten sich zwei Jahre also..was waren schon zwei Jahr? Grim war jung, Kaito war alt. Klar er stand auf jung. Wer sagte da nein. Aber der Junge sollte aus der Sache rauskommen, was vernünftiges machen. Natürlich war er neugierig was aus ihm geworden war. Aber es war besser wenn sie sich draussen nicht sahen. Kaito hatte sicher noch immer Neider denn sein Club lief weiter gut und machte weiter war er auch früher getan hatte unter dem Deckmätelchen alles weiter laufen gehabt. Machte Geld und Kontakte möglich. Er wollte nicht das Grim irgendwo dazwischen kam. Er wollte nicht das ihm etwas passierte und genau deshalb sollte er sich einfach fernhalten.
Jetzt kam er raus und Kai würde wieder zurück gehen...sein Club. Mal sehen ob er es noch drauf hatte wahrscheinlich würde er einfach weiter machen wie bislang, wie vor den 6 Jahren. Das Morden und Cleanen hatte er sicher nicht verlernt…


Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. "Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"
Er hebt eine Braue und schief lächelt. „Kyo von Dir en Grey...nur bin ich erheblich größer.“ feststellt aber doch leicht schmunzeln muss. Er war überall größer.




Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. "Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"
Er zuckt nur mit den Schultern. Es GAB einmal jemanden aber DAS ging sie nichts an. Gab es JETZT jemanden? Es gab jemanden den er mochte… aber das sagt er ihr sicher nicht!

MELDEST DU DICH AUF EIN GESUCH? [ x ] JA | [ ] NEIN

Grim
Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. "Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"
Icky hat es eingesteckt

Mit Angabe des Regelpassworts bestätigst du, unsere Regeln gelesen und akzeptiert, sowie die Volljährigkeit erreicht zu haben.


Admin Ichabod Galloway kommt geflogen!
Grim Sheeran liebt es abgöttisch!
Grim Sheeran is head over heels for this!
Grim Sheeran kommt ins Sabbern
zuletzt bearbeitet 17.07.2019 21:33 | nach oben springen

#28

RE: WELCOME TO LONDON

in APPLICATION 17.07.2019 21:22
von Grim Sheeran | 50 Beiträge

@Alistair McCallum @Emilia McCallum @Harrison McAvoy @Ichabod Galloway

Neues Userchen...

von meiner Seite aus ist alles mehr als ok... und ich brauch auch keinen Probepost. Die Bewerbung ist für mich Bombe!



Ichabod Galloway sagt 1000x Danke!
nach oben springen

#29

RE: WELCOME TO LONDON

in APPLICATION 17.07.2019 21:46
von Ichabod Galloway | 510 Beiträge

Hallöchen

Zunächst möchte ich mich für die Wartezeit entschuldigen.
Nachdem ich deine Bewerbung dann endlich registriert hatte (hierbei ein ganz großes Dankeschön an @Grim Sheeran ) musste ich mir erst noch deine wirklich schön ausformulierte Geschichte durchlesen.
Man merkt wirklich, dass ein ganzer Haufen Arbeit in dem Charakter steckt, Hut ab
Ich will das ganze hier aber nicht noch weiter in die Länge ziehen, immerhin wartest du (und vermutlich Grim ebenso) bestimmt schon ungeduldig darauf, dass ich dich endlich rein lasse.
Also mache ich es ganz schnell ^^
Das Passwort hat gestimmt, der Avatar war für dich reserviert und wenn mich meine müden Augen nicht gänzlich täuschen ist dein Name auch noch zu haben ^^
Und da Grim keinen Probepost benötigt kannst du dich sofort in die Anmeldung schwingen.
Ich hole dich dann auf der anderen Seite ab.

Liebe Grüße,
Icky





"I think the honorable thing for our species to do is to deny our programming. Stop reproducing, walk hand in hand into extinction."

nach oben springen

#30

RE: WELCOME TO LONDON

in APPLICATION 17.07.2019 22:40
von Ichabod Galloway | 510 Beiträge





Du befindest dich in einem wunderschönen alten Gebäude mitten im Herzen Londons. Unter deinen Füßen hallt der steinerne Boden bei jedem deiner Schritte nach und die mit edlem Holz vertäfelten Wände zeigen eingravierte Momente aus hunderten verschiedenen Leben. Eines Tages wird auch deine Geschichte hier stehen, da bist du dir sicher. Zu deiner Linken befindet sich die Verwaltung. Hierhin solltest du dich wohl wenden, wenn dir Fragen jeglicher Art auf dem Herzen liegen. Daneben hängen an einer Pinnwand Vermisstenanzeigen. Rechts von dir siehst du ein großes Schwarzes Brett. Alle Namen und dazugehörigen Passbilder sind hier angebracht. Du läufst weiter. Ein Schritt nach dem anderen führt dich zu einer großen Dame, die hinter einem gewaltigen Schreibtisch sitzt und dich bereits zu erwarten scheint...


Bitte dieses Anmeldeformular verwenden.

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
 
[center]
[img]https://i.imgur.com/YWLzvow.png[/img][/center][style=float:left;margin:2px;][img]https://i.imgur.com/ojIvqFH.png[/img][/style][scroll][style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht. [i]"Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?"[/i], fragt sie schließlich und du schluckst.[/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEIN NAME[/style][/b][/background1][/right]

[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. [i]"Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEIN ALTER[/style][/b][/background1][/right]
 
[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer [i]"Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEINE TÄTIGKEIT[/style][/b][/background1][/right]
 
[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. [i]"Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEINE GESCHICHTE[/style][/b][/background1][/right]
[scroll][justify][style=font-size:11px]Bitte füge hier deine Lebensgeschichte ein; diese sollte mindestens 200 Wörter beinhalten und im Fließtext verfasst sein.[/style][/justify][/scroll]

[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. [i]"Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]DEIN AVATAR[/style][/b][/background1][/right]
[center][rahmen1]https://imgur.com/oFao8Qz.gif[/rahmen1]
[b][style=font-size:8px; text-transform: uppercase]Kann ggf. mit einem Gif präsentiert werden.[/style][/b][/center]
 
[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. [i]"Wusste ich es doch!"[/i] Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. [i]"Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]MELDEST DU DICH AUF EIN GESUCH? [ ] JA | [ ] NEIN[/style][/b][/background1][/right]
 
[style=font-size:10px; text-transform: uppercase;][b]Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. [i]"Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"[/i][/b][/style]
[right][background1][b][style=text-shadow: 0px 0px 3px #fff; text-transform: uppercase; font-size:14px]REGELPASSWORT[/style][/b][/background1][/right]
[center][style=font-size:8px; text-transform: uppercase]➽ [b]Mit Angabe des Regelpassworts bestätigst du, unsere Regeln gelesen und akzeptiert, sowie die Volljährigkeit erreicht zu haben.[/b][/style][/center]
[/scroll]
 
 







"I think the honorable thing for our species to do is to deny our programming. Stop reproducing, walk hand in hand into extinction."

nach oben springen


Besucher
4 Mitglieder und 2 Gäste sind Online:
Ichabod Galloway, Alessia Olsson, Tyrell Winston, Jack Parker

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ellie Dalton
Besucherzähler
Heute waren 48 Gäste und 21 Mitglieder, gestern 74 Gäste und 28 Mitglieder online.


disconnected Chatterbox Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen