• SPIELORT: LONDON • REAL LIFE - RPG • SZENENTRENNUNG • ROMANSTIL • FSK-18 • SEIT '10 2018 •



» SEPTEMBER - DEZEMBER 2018
Willkommen in London, meine Damen und Herren - Eine der bedeutendsten Metropolen dieser Welt! Hier gibt es eine Menge zu Erleben für Jedermann, glauben Sie mir. Haben Sie sich schon den Big Ben angesehen? Haben Sie versucht, die Grenadier Guards vor dem Buckingham Palace zum Lachen zu bringen? Vielleicht gehören Sie auch zu der Art Touristen, die sich in diese Stadt verlieben und nie wieder gehen? Viele kamen in unsere Stadt, sie haben hier geliebt, gelebt, gelacht und gelitten. Hier gab es bereits tausende Geschichten und es wird noch etliche tausend weitere hier geben. Vielleicht gehört Ihre bald auch dazu? Die Steine der Straßen sind getränkt mit Tränen, Blut und Schweiß von all den Menschen, die hier wandelten. Londons Seiten sind nicht nur sonnig, meine Damen und Herren, nein, das sind sie wahrlich nicht. In der hiesigen Zeitung, The Chronicle - die größte unserer Stadt - lesen wir jeden Tag von den Verbrechen, die diverse Banden hier begehen. In den dunkelsten Gassen schleichen sie sich herum, aber nicht nur dort, selbst auf der Sonnenseite lassen sie sich blicken. Haben Sie den feinen Herren mit dem Anzug gesehen? Haben Sie gewusst, das er der Kopf einer der größten Banden hier ist? Sogar die Reichen unter uns tragen keine weiße Weste. Aber wo auch immer es Reichtum gibt, dort herrscht auch Armut. Die Leute, die am wenigstens haben, für die kein Licht in der Dunkelheit zu leuchten scheint, diese sollten in die Stille horchen, denn man sagt, man kann dort den Gesang der Nachtigallen hören, eine Zuflucht für alle die keine Hoffnung mehr verspüren. Schauen Sie, zu unserer Linken befindet sich das Nightingale Theatre, man munkelt das sich des nachts die Nachtigallen dort tummeln, aber wer weiß schon, ob es stimmt, was auf den Straßen verbreitet wird? Vorsichtig, meine Damen und Herren, wohin Sie auch gehen, seien Sie aufmerksam, denn jeder Schritt in dieser Stadt schreibt Geschichte. Wie wird sich die Ihrige gestalten?



#331

RE: » welcome to london!

in »application« 09.01.2019 21:11
von Catriona Blair McKenzie | 268 Beiträge

Ay-up lassie! Whit like?

Herzlich Willkommen bei uns, ich freue mich das du dich gemeldet hast. Da wird sich Jack sicher freuen. Und ich freue mich auch, wenn ich ehrlich bin, aye?

Soooo unser guter @Jack A. Coltraine ist noch auf der Piste, wird sich aber sicher bald hier bei dir melden.

Bis dahin bitte ich dich noch um etwas Geduld. Wie wäre es mit ner Coke oder nem Tee zum warten?

Cat


I'am not perfect
I'am Scottish
That's like,
perfect plus awesome!


nach oben springen

#332

RE: » welcome to london!

in »application« 10.01.2019 11:41
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Hallo Cat,

tut mir leid. Ich hab deine Antwort irgendwie jetzt erst gesehen.
Aber freut mich, dass es dich freut, dass ich mich gemeldet habe!

Und zu einer Coke sage ich nicht nein!

Liebe Grüße
Kath


nach oben springen

#333

RE: » welcome to london!

in »application« 10.01.2019 12:45
von Jack A. Coltraine

| 138 Beiträge

Hallo Kathrine

Sorry das ich erst so spät aufkreuze, aber ich war leider unterwegs und hab dann heute mal etwas länger geschlafen

Jedenfalls is es mega gut das du hier auftauchst! Der Ava gefällt mir echt gut und die Story ist auch toll, über die ganzen Einzelheiten können wir ja dann quatschen wenn du hier drüben bist

Ich freue mich dich hier drüben zu haben, Jack.




nach oben springen

#334

RE: » welcome to london!

in »application« 10.01.2019 12:53
von Emilia McCallum | 610 Beiträge

Hallo Kath,

nun du hast den Herren gehört. Ab mit dir in die Anmeldung. Deine Koffer schleppt dein Brüderchen.


Emilia, the ambitious one. Aethelflaed, the warrior queen.


I was named to be more than they expected me to be.

nach oben springen

#335

RE: » welcome to london!

in »application« 10.01.2019 14:31
von Emilia McCallum | 610 Beiträge





Du befindest dich in einem wunderschönen alten Gebäude mitten im Herzen Londons. Unter deinen Füßen hallt der steinerne Boden bei jedem deiner Schritte nach und die mit edlem Holz vertäfelten Wände zeigen eingravierte Momente aus Hunderten an verschiedenen Leben. Eines Tages wird auch deine Geschichte hier stehen, da bist du dir sicher.
Zu deiner Linken befindet sich die Verwaltung. Hierhin solltest du dich wohl wenden, wenn dir Fragen jeglicher Art auf dem Herzen liegen. Daneben hängen an einer Pinnwand Vermisstenanzeigen. Rechts von dir siehst du ein großes schwarzes Brett. Alle Namen und dazugehörigen Passbilder sind hier angebracht. Du läufst weiter. Ein Schritt nach dem anderen führt dich zu einer großen Dame, die hinter einem gewaltigen Schreibtisch sitzt und dich bereits zu erwarten scheint...



1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
 
Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht.[i]"Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?"[/i], fragt sie schließlich und du schluckst.
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#7b5b5a]》"DEIN NAME"[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]Füge hier den Namen deines Charakters ein[/style][/b]

 
Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. [i]"Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#7b5b5a]》"DEIN ALTER"[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]Füge hier das Alter deines Charakters ein[/style][/b]

 
Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. [i]"Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#7b5b5a]》"DEINE GESCHICHTE"[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]Füge hier die Geschichte deines Charakters ein (min. 200 Wörter)[/style][/b]

 
Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer [i]"Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#7b5b5a]》"DEIN BERUF"[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]Füge hier deine berufliche Tätigkeit ein[/style][/b]
 

Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. [i]"Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#7b5b5a]》"DEIN AVATAR"[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]Füge hier den Namen der Person ein, die deinem Charakter ihr Gesicht leiht[/style][/b]

 
Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. [i]"Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#7b5b5a]》"DAS GESUCH"[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]Bewirbst du dich auf ein Gesuch? Wenn ja, welches und ist ein Probepost gewünscht?[/style][/b]

 
Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. [i]"Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#7b5b5a]》"DAS REGELPASSWORT"[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]Mit Angabe des Regelpassworts bestätigst du, unsere Regeln gelesen und akzeptiert, sowie die Volljährigkeit erreicht zu haben![/style][/b]
 
 




Emilia, the ambitious one. Aethelflaed, the warrior queen.


I was named to be more than they expected me to be.

nach oben springen

#336

RE: » welcome to london!

in »application« 11.01.2019 10:50
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht."Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?", fragt sie schließlich und du schluckst.
》"DEIN NAME"
Krishna Rajesh Patel


Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. "Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."
》"DEIN ALTER"
38 Jahre


Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. "Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."
》"DEINE GESCHICHTE"
Also alles begann in Mumbai, Indien. Dort wurde ich als Sohn von Rakesh und Maria Patel geb. Jiminez geboren. Meine Mom ist eine gebürtige Spanierin welche aber schon früh nach Indien gezogen ist und mein Dad ist Inder. Für meine Eltern war ich ein kleines Wunder, denn oft hatten sie versucht ein Kind zu bekommen. Aber es blieb immer ohne jeden Erfolg. Bis ich dann geboren wurde. Da war ihr Glück perfekt. Aber leider hielt diese Welt nicht lange, denn als ich gerade einmal 5 Jahre war starben meine Eltern bei einem Autounfall. Ich kam zu meiner Großmutter Sonia. Sie zog mich liebevoll groß und wollte auch immer nur das beste für mich. Aber es war nicht einfach. Das Geld war knapp und wir hatten harte Zeiten. Neben der Schule jobbte ich somit in einem kleinen Verkaufsladen um meiner Oma unter die Arme zu greifen. Es lief soweit alles ganz gut und ich konnte den Job und meine Schule gut miteinander verbinden. Als ich dann 20 Jahre war lernte ich eine hübsche, junge Inderin kennen. Es war eigentlich nur ein Zufall, aber ein schöner. So dauerte es nicht lange und ich verliebte mich in sie. Auch meine Oma mochte sie und so kam das eine zum anderen. Wir wurden ein Paar, später verlobten wir uns und es folgte die Heirat. Kurz darauf schenkte sie mir eine Tochter. Doch nach gerade einmal zwei Jahren scheiterte unsere Ehe und wir ließen uns scheiden. Im Streit beschloss meine Frau wegzuziehen und unsere Tochter mitzunehmen. Das brach mir das Herz und dann wurde auch noch meine Oma krank. Die Behandlungskosten waren teuer, zu teuer für mich alleine. Also begann ich bei einem Escort Service zu arbeiten. Dort konnte ich viel Geld verdienen und so die Behandlung meiner Oma finanzieren. Leider ohne großen Erfolg, denn nur wenige Monate später starb meine Oma. In Indien hielt mich nun nichts mehr. Ich war 25 Jahre, geschieden, hatte eine Tochter und meine Familie war verstorben. Also beschloss ich Indien zu verlassen und zog nach London um einen kompletten Neuanfang zu wagen. In der ersten Zeit war das alles andere als leicht, denn ich war in einer neuen und fremden Stadt und konnte eigentlich nur Hindi und ein bisschen Spanisch sprechen. Ich musste mich ziemlich durchkämpfen, aber schnell lernte ich auch die Landessprache und begann mich nach und nach immer mehr einzuleben. Zu Beginn hielt ich mit diversen Jobs über Wasser, aber auf Dauer war das keine Lösung. Ich beschloss somit mich selbstständig zu machen und da ich durch meine eigene Zeit als Escort wusste das man damit gutes Geld verdienen konnte, begann ich also somit selbst meine eigene Agentur aufzubauen. Im Herzen von London baute ich meinen Escort Service immer weiter aus und bin damit heute sehr Erfolgreich. Nach allem Mist kann ich nun endlich wieder in eine gute Zukunft schauen. Ich hoffe das ich eines Tages auch meine Tochter wieder sehen werde.


Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer "Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"
》"DEIN BERUF"
Inh. der Escort Agentur Exquisite Escorts


Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. "Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"
》"DEIN AVATAR"
Hrithik Roshan


Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. "Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"
》"DAS GESUCH"
Nein leider fand ich kein passendes Gesuch


Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. "Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"
》"DAS REGELPASSWORT"
Ichabod hat es an sich genommen


zuletzt bearbeitet 11.01.2019 12:17 | nach oben springen

#337

RE: » welcome to london!

in »application« 11.01.2019 12:27
von Ichabod Galloway | 246 Beiträge

Hallo Krishna
Es freut mich sehr, dich in London begrüßen zu dürfen. Ich hoffe du verzeihst die Wartezeit. Leider waren die Admins gerade vom Real Life gefangen.
Aber nun bin ich hier um mich deiner anzunehmen.
Das sollte auch gar nicht zu lange dauern. Denn wenn ich ehrlich bin, habe ich nichts auszusetzen. Der Avatar ist frei, das Regelpasswort hat gestimmt und deine Story finde ich persönlich schon sehr interessant. Ich bin wirklich gespannt, was er in London wohl noch alles erleben wird.
Aber nun genug davon. Schwing dich in die Anmeldung, ich hole dich dann auf der anderen Seite ab.

mit freundlichen Grüßen, Icky





"I think the honorable thing for our species to do is to deny our programming. Stop reproducing, walk hand in hand into extinction."

zuletzt bearbeitet 11.01.2019 12:27 | nach oben springen

#338

RE: » welcome to london!

in »application« 11.01.2019 23:11
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht."Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?", fragt sie schließlich und du schluckst.
》"DEIN NAME"
Samantha Rose Lloyd aber Sam reicht völlig aus.


Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. "Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."
》"DEIN ALTER"
Zweiundzwanzig Jahre


Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. "Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."
》"DEINE GESCHICHTE"
Nach einer Turbulenten Fahrt durch das Londoner Schneegestöber, erblickt Sam in einem Londoner Krankenhaus, das Licht der Welt. Aufgewachsen
war das Mädchen als mittleres Kind stehts im Schatten und den Verboten ihres älteren Bruders. Denn alles was sie nicht durfte, hatte sie in der Regel ihrem Bruder zu verdanken, dem es die Eltern bereits verboten hatten. Genauso traf es ihren Jüngeren Bruder. Wenn man durch das Haus wanderte, offenbarte sich einem der einblick in eine Typische Familie. Kinderbilder wohin man sah, Zankereien unter den Geschwistern, ein gepflegtes Haus und eine dicke Katze die auf ihrem Sessel thronte und alles im Auge behielt und ein riesiger Esstisch an dem zusammen gegessen wurde. Sam war schon immer das Mädchen gewesen, welches man unter dem "-The nice girl next door" kannte. Ein gepflegtes Äußeres, keine Freunde die ihr nicht gut taten, die guten Noten die sie aus der Schule mit brachte und die Tatsache das sie Regelmäßig in der Nachbarschaft Babysittete hatten ihr diesen Titel eingehandelt. Schon immer hatte sie genaue Vorstellungen davon, wie ihr späteres Leben aussehen sollte. Sie wollte irgendwann mal groß raus kommen, auf den Größten Bühnen der ganzen Welt tanzen und davon leben können. Um ihren Traum zu verwirklichen, verließ sie nach der Middle School den Normalen Bildungsweg, verließ ihre Familie auf ein Internat, auf welchem sie neben der Schule, in ihrer Leidenschaft gefördert wurde. Ihr Familie und ihre Freunde die sie Zuhause hatte, sah sie nur noch zu den Wochenenden, welche sie sich aber auch immer öfter in dem Internat zum Trainieren verbrachte. Mit neunzehn Jahren und dem Schulabschluss auf dem Internat, verließ sie dieses auch zog zu ihren Eltern zurück und besuchte eine weitere Ballettschule die sie sich durch ihren Job als Bedienung in einem Nachtclub und den Gagen kleiner Auftritte selbst bezahlte. Mit dem wachsenden Leistungsdruck, verschlechterte sich die Stimmung zuhause drastisch. Streitereien, knallende Türen und Vorwürfe sie würde ihre Familie, ihre Freunde, ihr ganzes Privatleben vernachlässigen lagen ihr beinahe täglich im Ohr, trieben sie dazu zwei Jahre nach dem Einzug daheim, wieder aus zu ziehen. Ihr weg führte sie in eine WG in welcher sie sich dank ihrer offenen Art, schnell eingelebt und mit ihrem Mitbewohner angefreundet hatte. Jemand, der mittlerweile nicht mehr aus ihrem Leben weg zu denken war, jemand der ihr wohl mit die größte Stütze war nach ihren Eltern zu denen sie seit dem Auszug auch wieder ein entspanntes Verhältnis führt. Ihre Karriere wurde allerdings von Jüngsten Ereignissen so schwer erschüttert, das sie diese vor vier Monaten vor erst auf ungewisse Zeit beenden musste. Sie war an diesem Tag X, der ihr leben schlagartig verändern sollte, von einem Auto frontal erfasst worden und mit diversen Prellungen und einem schweren Beckenbruch in einem Krankenhaus wieder aufgewacht. - Das Frühzeitige aus, schleuderte in eine schwere Zeit, sie musste sich neu orientieren und hat damit begonnen sich die neu gewonnene Freizeit mit dem Malen von Bildern mit Acryl und Wasserfarben zu vertreiben. In der Hoffnung den Antrieb für etwas neues und vielleicht auch ein Studium zu gewinnen.



Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer "Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"
》"DEIN BERUF"
Balletttänzerin mit Karrierepause; Aktuell Arbeitslos; vielleicht angehende Kunststudentin


Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. "Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"
》"DEIN AVATAR"
Emma Charlotte Duerre Watson


Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. "Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"
》"DAS GESUCH"
Ja, auf das von Sebastian nach seiner ersten Mitbewohnerin der beiden


Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. "Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"
》"DAS REGELPASSWORT"
Emilia hat es gemoppst.


zuletzt bearbeitet 11.01.2019 23:14 | nach oben springen

#339

RE: » welcome to london!

in »application« 11.01.2019 23:21
von Emilia McCallum | 610 Beiträge

Und da bist du ja schon.

Wie schade, dass du auf diese Weise von deinen Träumen fortgerissen worden bist. Ich hoffe sehr und bin sogar zuversichtlich, dass du dennoch deinen Weg finden wirst. @Sebastian Townsend wird dir dabei sicherlich helfen können.

Von meiner Seite aus gibt es weiterhin auch nichts an deiner Bewerbung zu bemängeln. Der Avatar ist für dich reserviert, die Namen sind frei und das Passwort hat gestimmt. Damit darfst du gleich in die Anmeldung huschen. Ich erwarte dich auf der anderen Seite.


Emilia, the ambitious one. Aethelflaed, the warrior queen.


I was named to be more than they expected me to be.

nach oben springen

#340

RE: » welcome to london!

in »application« 11.01.2019 23:22
von Emilia McCallum | 610 Beiträge





Du befindest dich in einem wunderschönen alten Gebäude mitten im Herzen Londons. Unter deinen Füßen hallt der steinerne Boden bei jedem deiner Schritte nach und die mit edlem Holz vertäfelten Wände zeigen eingravierte Momente aus Hunderten an verschiedenen Leben. Eines Tages wird auch deine Geschichte hier stehen, da bist du dir sicher.
Zu deiner Linken befindet sich die Verwaltung. Hierhin solltest du dich wohl wenden, wenn dir Fragen jeglicher Art auf dem Herzen liegen. Daneben hängen an einer Pinnwand Vermisstenanzeigen. Rechts von dir siehst du ein großes schwarzes Brett. Alle Namen und dazugehörigen Passbilder sind hier angebracht. Du läufst weiter. Ein Schritt nach dem anderen führt dich zu einer großen Dame, die hinter einem gewaltigen Schreibtisch sitzt und dich bereits zu erwarten scheint...



1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
 
Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht.[i]"Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?"[/i], fragt sie schließlich und du schluckst.
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#7b5b5a]》"DEIN NAME"[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]Füge hier den Namen deines Charakters ein[/style][/b]

 
Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. [i]"Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#7b5b5a]》"DEIN ALTER"[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]Füge hier das Alter deines Charakters ein[/style][/b]

 
Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. [i]"Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#7b5b5a]》"DEINE GESCHICHTE"[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]Füge hier die Geschichte deines Charakters ein (min. 200 Wörter)[/style][/b]

 
Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer [i]"Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#7b5b5a]》"DEIN BERUF"[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]Füge hier deine berufliche Tätigkeit ein[/style][/b]
 

Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. [i]"Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#7b5b5a]》"DEIN AVATAR"[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]Füge hier den Namen der Person ein, die deinem Charakter ihr Gesicht leiht[/style][/b]

 
Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. [i]"Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#7b5b5a]》"DAS GESUCH"[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]Bewirbst du dich auf ein Gesuch? Wenn ja, welches und ist ein Probepost gewünscht?[/style][/b]

 
Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. [i]"Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#7b5b5a]》"DAS REGELPASSWORT"[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]Mit Angabe des Regelpassworts bestätigst du, unsere Regeln gelesen und akzeptiert, sowie die Volljährigkeit erreicht zu haben![/style][/b]
 
 




Emilia, the ambitious one. Aethelflaed, the warrior queen.


I was named to be more than they expected me to be.

nach oben springen

#341

RE: » welcome to london!

in »application« 14.01.2019 15:26
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Ich wollte meine Bewerbung schon einmal abschicken, sodass ich mich am Abend hoffentlich in euren Reihen einfinden kann.
Chiara hat mich bereits angekündigt und mir das bezaubernde Gesicht reserviert, welches ich nunmehr mein eigen nennen mag.
Ich hoffe doch, ihr habt es gut warm gehalten ♥

Am Abend folgt dann ziemlich bald meine Registrierung.
- MJ


Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht."Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?", fragt sie schließlich und du schluckst.
》"DEIN NAME"
Maxim Johson


Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. "Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."
》"DEIN ALTER"
27


Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. "Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."
》"DEINE GESCHICHTE"
Maxim Johnson, oder eher MJ genannt, wurde als zweites Kind in die Familie Johnson hineingeboren. Ihre Familie war für sie stets eine Stütze in all ihren Lebensjahren. Als kleine Schwester lebte sie auch gerne das Leben der kleinen Prinzessin im Hause Johnson aus, immerhin tat man alles, damit es dem kleinen Engel gut ging. Besonders ihr Bruder hatte einen großen Beschützerinstinkt ihr gegenüber, weswegen er stets den Kopf hinhielt wenn sie mal wieder Mist gebaut hatte.

Aber man fängt ja stets am Anfang an. Geboren und aufgewachsen in London, war der kleine Wirbelwind schon immer eine Frohnatur. Sie bekam nie etwas klein und versuchte sich an allem, was verboten oder erlaubt war. Jedoch konnte sie schon früh Unrecht von Recht trennen und versuchte sich den Regeln der Gesellschaft nicht zu sehr zu Wiedersetzen. In ihrer Familie war sie immer die kleine Prinzessin, lebte dies auch gerne einmal aus, doch tat sie es stets indem sie auch ihren Eltern etwas zurückgab. Sie nahm nie etwas für selbstverständlich hin. Mit ihrem Bruder hat sie eine ganze besondere Bindung, denn dieser ist immer für sie da und beschützt sie, selbst, als sie älter wurde. Selbst nach ihrer Volljährigkeit war er es, welcher hinter ihr stand.
Neben ihrem Bruder gab es noch ihre beste Freundin, die ebenfalls immer an ihrer Seite war. Sie kannten sich von klein auf, auch wenn Chia ein paar Jahre älter als sie selbst war, so fühlte sie sich ihr immer verbunden. Egal was war, sie war immer an der Seite ihrer Freundin und unterstützte sie, wo sie nur konnte. Sie lebte ein Leben, welches MJ bewunderte.

Für sie war die Schulzeit immer recht einfach gewesen. Sie musste sich nie groß anstrengen um durch zu kommen und auch ihr Ansehen an der Schule war kein schlechtes, weswegen sie nie Probleme mit ihren Mitschülern hatte. Alle hießen sie gut, war sie auch in der Schule stets die Frohnatur, welche sie schon von Kind an war. Mit ein wenig mehr Anstrengung hätte sie sicherlich noch besser in der Schule abgeschnitten, doch warum etwas tun, wenn man schon so alles in die Wiege gelegt bekommen hatte? Außerdem wusste sie, was sie mit ihrem Leben anfangen wollte und da waren die Noten nicht unbedingt ausschlaggeben, viel eher ihr Können und auch ihre Bereitschaft hatten sie schlussendlich zu ihrem heutigen Beruf geführt….

Schon früh merkte MJ dass sie für die Kunst lebte. Mit Chia zusammen war sie dabei, wie sie ihr erstes Tattoo stechen ließ und irgendwie hatte sich bei der Dunkelhaarigen dabei eine Liebe zur dieser Art der Körperkunst entwickelt. Immer wieder begleitete MJ ihre beste Freundin und lernte somit auch den Besitzer des Ladens immer besser kennen, welcher in ihr schon früh ein Talent erkannte. Stets zeichnete das junge Mädchen irgendwelche Vorlagen, welche sogar bei ihm in die Kartei aufgenommen wurden. Irgendwann bot er ihr an, bei ihm eine Ausbildung zu machen und dies ließ sich die junge Frau nicht zwei Mal sagen. Somit erhielt MJ ihren Job als Tätowiererin, welche sie heute als Teilhaberin des Tattooladens noch immer ausübte.

Auch in ihrem Liebesleben war einfach alles perfekt! Ihr langjähriger Freund Chris, welchen sie mit 22 kennen und lieben lernte, hatte ihr im Sommer 2018 einen Antrag gemacht, welchen sie mit Freuden angenommen hatte. Im Winter 2018 erfuhr sie, schwanger zu sein, was ihr Leben eigentlich perfekt abrunden sollte. Doch irgendwas war nicht im Reinen und ließen MJ an ihrem Leben Zweifeln… style]



Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer "Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"
[style=color:#7b5b5a]》"DEIN BERUF"
Tätowiererin


Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. "Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"
》"DEIN AVATAR"
Kylie Rae


Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. "Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"
》"DAS GESUCH"
Chiara, sie weiß Bescheid das ich auf dem Weg bin.


Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. "Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"
》"DAS REGELPASSWORT"
{ Emilia hat es sich geschnappt. }


zuletzt bearbeitet 14.01.2019 16:18 | nach oben springen

#342

RE: » welcome to london!

in »application« 14.01.2019 16:22
von Emilia McCallum | 610 Beiträge

Hallo Maxim

wie schön, dass du wieder da bist und dann auch noch mit einer anstandslosen Bewerbung. Namen sind frei, der Avatar ist dein und @Chiara Rose Lennard erwartet dich ebenfalls schon. Nun bleibt nur noch zu hoffen, dass du mit dir wieder ins Reine kommen wirst, aber daran habe ich gar keine Zweifel.

Wir erwarten dich dann schon einmal gespannt an der Eingangstüre.

- Em


Emilia, the ambitious one. Aethelflaed, the warrior queen.


I was named to be more than they expected me to be.

nach oben springen

#343

RE: » welcome to london!

in »application« 14.01.2019 16:23
von Emilia McCallum | 610 Beiträge





Du befindest dich in einem wunderschönen alten Gebäude mitten im Herzen Londons. Unter deinen Füßen hallt der steinerne Boden bei jedem deiner Schritte nach und die mit edlem Holz vertäfelten Wände zeigen eingravierte Momente aus Hunderten an verschiedenen Leben. Eines Tages wird auch deine Geschichte hier stehen, da bist du dir sicher.
Zu deiner Linken befindet sich die Verwaltung. Hierhin solltest du dich wohl wenden, wenn dir Fragen jeglicher Art auf dem Herzen liegen. Daneben hängen an einer Pinnwand Vermisstenanzeigen. Rechts von dir siehst du ein großes schwarzes Brett. Alle Namen und dazugehörigen Passbilder sind hier angebracht. Du läufst weiter. Ein Schritt nach dem anderen führt dich zu einer großen Dame, die hinter einem gewaltigen Schreibtisch sitzt und dich bereits zu erwarten scheint...



1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
 
Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht.[i]"Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?"[/i], fragt sie schließlich und du schluckst.
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#7b5b5a]》"DEIN NAME"[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]Füge hier den Namen deines Charakters ein[/style][/b]

 
Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. [i]"Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#7b5b5a]》"DEIN ALTER"[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]Füge hier das Alter deines Charakters ein[/style][/b]

 
Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. [i]"Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#7b5b5a]》"DEINE GESCHICHTE"[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]Füge hier die Geschichte deines Charakters ein (min. 200 Wörter)[/style][/b]

 
Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer [i]"Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#7b5b5a]》"DEIN BERUF"[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]Füge hier deine berufliche Tätigkeit ein[/style][/b]
 

Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. [i]"Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#7b5b5a]》"DEIN AVATAR"[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]Füge hier den Namen der Person ein, die deinem Charakter ihr Gesicht leiht[/style][/b]

 
Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. [i]"Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#7b5b5a]》"DAS GESUCH"[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]Bewirbst du dich auf ein Gesuch? Wenn ja, welches und ist ein Probepost gewünscht?[/style][/b]

 
Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. [i]"Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"[/i]
[style=letter-spacing:4px][b][style=color:#7b5b5a]》"DAS REGELPASSWORT"[/style][/b][/style]
[b][style=font-size:11px]Mit Angabe des Regelpassworts bestätigst du, unsere Regeln gelesen und akzeptiert, sowie die Volljährigkeit erreicht zu haben![/style][/b]
 
 




Emilia, the ambitious one. Aethelflaed, the warrior queen.


I was named to be more than they expected me to be.

nach oben springen

#344

RE: » welcome to london!

in »application« 15.01.2019 16:35
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Die Frau blickt aus leicht zusammengekniffenen Augen zu dir herüber. Unter ihrem kalten Blick fühlst du dich beinahe wie ein Reh im Scheinwerferlicht."Wie sagten Sie noch gleich ist Ihr Name?", fragt sie schließlich und du schluckst.
》"DEIN NAME"
Kingston. Teagon Ree Kingston.


Die Frau tippt etwas in ihren Computer, runzelt die Stirn und blickt wieder zu dir auf. "Es scheint ein Problem mit dem System zu geben verraten Sie mir noch kurz Ihr derzeitiges Alter? Das wird bestimmt helfen."
》"DEIN ALTER"
Knackige 25 Jahre


Wieder fliegen ihre Finger über ihre Tastatur und auch dieses Mal verfinstert sich ihre Miene. "Das ist ja wieder typisch, irgendein Trottel hat all Ihre Daten gelöscht. Ich muss Sie wohl darum bitten mir alles Wichtige noch einmal zusammen zu fassen."
》"DEINE GESCHICHTE"
Teagon Ree Kingston wurde am 17.04.1993 in London zusammen mit ihrer Zwillingsschwester Amalia geboren. Während Teagon völlig gesund zur Welt kam, hatte ihre Schwester einen angeborenen Herzfehler und verstarb wenige Stunden nach der Geburt. Somit wuchs Teagon also als Einzelkind bei ihren zwei erfolgreichen Eltern auf. Alexander und Milly Kingston waren bekannte und angesehene Makler in London, weshalb es ihnen auch nicht unbedingt an Geld fehlte. Sie konnten es sich leisten, dass ihre Tochter schon früh auf eine Eliteschule kam und jeden Kurs besuchte, für den man sich dort anmelden konnte. Die beiden Kampfrichtungen Karate und Aikido wurden schließlich ihre Favoriten. Ihre Schulzeit verlief so, wie es sich ihre Eltern gewünscht hatten. Als Klassenbeste wurde sie von den Mitschülern um Nachhilfe gebeten. Doch bei den Jungs kam es nicht allzu gut an, weshalb Teagon erst recht spät einen Freund hatte. Kurz nach ihrem 17. Geburtstag machten sich ihre Eltern auf den Weg zu einem Kunden der bereits viele Grundstücke gekauft hatte, doch sie kehrten nie zurück. Stattdessen bekam das junge Mädchen einen Anruf, dass beide bei einem schweren Unfall verstorben waren. Zu der Zeit fand sie Trost bei ihrer Cousine Maxim, mit der sie ziemlich engen Kontakt hatte. Sie hatte viel Zeit nach der Schule bei ihr verbracht. So lernte sie auch deren beste Freundin Chiara kennen. Als festgestellt wurde, dass Alexander und Milly ihr gesamtes Geld an Teagon vererbten, sorgte sie erstmal für eine eigene Unterkunft, weit weg von ihrem eigentlichen Zuhause. Doch anstatt das Geld nur für sich auszugeben, spendete sie gerne etwas an Kinderhilfsorganisation oder an Menschen die auf der Straße leben mussten. Selbst kaufte sie sich nur selten teurere Sachen. Jedoch finanzierte sie sich damit ihr Studium, welches sie mit einem 1,0er Durchschnitt abschloss. Und sich schließlich auch noch einen Doktortitel mit dem Thema Zellregeneration aneignete. Teagon vegan im örtlichen Krankenhaus zu arbeiten und lernte dort einen Kollegen kennen, der mehr als nur ein Mitarbeiter werden sollte. Oft standen sie im OP zusammen oder verbrachten die Pausen miteinander. Bis es schließlich typisch Klischeehaft im Schlafraum der Ärzte endete. Kurz darauf ging es der jungen Ärztin schlecht und sie hatte einen Verdacht: war sie möglicherweise schwanger? Und das bereits nach der ersten Nacht mit ihrem neuen 'Gefährten'? Doch ihre Angst war unberechtigt, denn sie hatte nur Magenprobleme. Die beiden verbrachten schließlich Monate zusammen und dann noch Jahre, bis plötzlich die Frage aufkam: Willst du mich heiraten? Natürlich konnte Teagon nicht nein sagen, immerhin liebte sie den Mann mehr als alles andere. Sie plante bereits alles von ihrem Kleid bishin zur Deko auf den Tischen. Doch als sie sich nach einer OP kurz ausruhen wollte, erwischte sie ihren Zukünftigen mit einer Assistenzärztin im Bett. Eine Welt brach für sie zusammen. Kurz darauf trennte sie sich von ihm, warf ihn auf ihrem Haus raus und lebte ihr Leben weiter. Natürlich traf es sie wie ein Schlag, aber sie musste damit leben. Sie arbeitete auch weiter im Krankenhaus mit ihm zusammen, denn sie ließ sich nicht klein kriegen. Jedoch fehlte ihr jetzt etwas bestimmtes, so etwas wie ein Abenteuer .


Die Dame schiebt sich ihre Brille zurecht und mustert dich noch einmal genauer "Interessant, durchaus interessant. Was sagten sie noch gleich machen sie beruflich?"
》"DEIN BERUF"
Ich bin Ärztin, Orthopädie und in der Chirurgie tätig. Hin und wieder trete ich aber auch im Theater auf.


Die Frau nickt während sie deine Angaben dokumentiert und hebt schließlich ein weiteres Mal den Blick. Dann lacht sie auf einmal. "Sagen sie mal, kann es sein, dass sie irgendjemandem sehr ähnlich sehen? Irgendwie kommen Sie mir bekannt vor!"
》"DEIN AVATAR"
Meinen sie Gemma Christina Arterton ? Das ist meine Zwillingsschwester.


Die Frau schmunzelt zufrieden und lehnt sich etwas nach vorne. "Wusste ich es doch!" Daraufhin überlegt sie kurz, bevor sie sich stirnrunzelnd erneut an dich wendet. "Verzeihen Sie, wenn diese Frage zu direkt erscheint, aber wissen Sie, es ist immer von Vorteil, wenn man etwas Anschluss hier in dieser großen Stadt hat. Gibt es da denn Jemanden?"
》"DAS GESUCH"
Meine Cousine erwartet mich, ebenso wie ein paar Freunde. Und wer weiß schon was die Welt einem noch so bringt?


Sie nickt leicht, ein freundliches Lächeln auf den Lippen. "Es ist immer schön, wenn man Jemanden hat, der einem zur Seite steht. In London werden Sie mit Sicherheit viele davon finden. Nun habe ich nur noch eine Frage für Sie. Was war noch gleich die Schlagzeile der heutigen London Times?"
》"DAS REGELPASSWORT"
Meinen sie 'Emilia hat es sich gekrallt'?


zuletzt bearbeitet 15.01.2019 17:44 | nach oben springen

#345

RE: » welcome to london!

in »application« 15.01.2019 17:52
von Emilia McCallum | 610 Beiträge

Hallo Teagan, da bist du ja

Da hattest du ja bereits ein ganz schön bewegtes Leben mit einigen Schicksalsschlägen. Hut ab, dass du dich davon nicht hast unterkriegen lassen. Ich bin mir sicher, dass für dich auch sehr bald wieder die Sonne scheinen wird.

Nun aber zum Rest deiner Bewerbung, an dem nichts zu bemängeln ist. Namen sind frei, der Avatar reserviert, das Passwort hat gestimmt. Somit bleibt mir nichts anderes, als dich mit Freuden auf der anderen Seite zu erwarten.

- Em


Emilia, the ambitious one. Aethelflaed, the warrior queen.


I was named to be more than they expected me to be.

nach oben springen



disconnected Chatterbox Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen