• SPIELORT: LONDON • REAL LIFE - RPG • SZENENTRENNUNG • ROMANSTIL • FSK-18 • SEIT '10 2018 •



» SEPTEMBER - DEZEMBER 2018
Willkommen in London, meine Damen und Herren - Eine der bedeutendsten Metropolen dieser Welt! Hier gibt es eine Menge zu Erleben für Jedermann, glauben Sie mir. Haben Sie sich schon den Big Ben angesehen? Haben Sie versucht, die Grenadier Guards vor dem Buckingham Palace zum Lachen zu bringen? Vielleicht gehören Sie auch zu der Art Touristen, die sich in diese Stadt verlieben und nie wieder gehen? Viele kamen in unsere Stadt, sie haben hier geliebt, gelebt, gelacht und gelitten. Hier gab es bereits tausende Geschichten und es wird noch etliche tausend weitere hier geben. Vielleicht gehört Ihre bald auch dazu? Die Steine der Straßen sind getränkt mit Tränen, Blut und Schweiß von all den Menschen, die hier wandelten. Londons Seiten sind nicht nur sonnig, meine Damen und Herren, nein, das sind sie wahrlich nicht. In der hiesigen Zeitung, The Chronicle - die größte unserer Stadt - lesen wir jeden Tag von den Verbrechen, die diverse Banden hier begehen. In den dunkelsten Gassen schleichen sie sich herum, aber nicht nur dort, selbst auf der Sonnenseite lassen sie sich blicken. Haben Sie den feinen Herren mit dem Anzug gesehen? Haben Sie gewusst, das er der Kopf einer der größten Banden hier ist? Sogar die Reichen unter uns tragen keine weiße Weste. Aber wo auch immer es Reichtum gibt, dort herrscht auch Armut. Die Leute, die am wenigstens haben, für die kein Licht in der Dunkelheit zu leuchten scheint, diese sollten in die Stille horchen, denn man sagt, man kann dort den Gesang der Nachtigallen hören, eine Zuflucht für alle die keine Hoffnung mehr verspüren. Schauen Sie, zu unserer Linken befindet sich das Nightingale Theatre, man munkelt das sich des nachts die Nachtigallen dort tummeln, aber wer weiß schon, ob es stimmt, was auf den Straßen verbreitet wird? Vorsichtig, meine Damen und Herren, wohin Sie auch gehen, seien Sie aufmerksam, denn jeder Schritt in dieser Stadt schreibt Geschichte. Wie wird sich die Ihrige gestalten?


#1

Many people will walk in and out of your life, but only true friends will leave footprints in your heart

in » gentlemen 27.10.2018 11:41
von Florencia Duchess of Richmond | 135 Beiträge



• name | alter | tätigkeit | sozialer rang •
» Florencia Duchess of Richmond | 23 Jahre | Medizinstudentin | Oberschicht

• spiegelbild •
» Jelena Noura Hadid


• charakterinformationen •
» Florencia Duquesa de Alba wurde in Spanien geboren und hatte eine fröhliche und unbeschwerte Kindheit.Im großen Kreise ihrer Vertrauten nahm Sie sich zwar oft mehr heraus als Sie sollte, doch ihr Vater war davon immer so sehr belustigt, das dieser die kleine Duquesa förderte wo er nur konnte. Er nahm das kleine Mädchen sogar ab und an auf seine Reisen mit und Florencia staunte nicht schlecht, wenn Sie wieder etwas neues und fremdes zu Gesicht bekam. Als Kind wollte Florencia durch die Reisen unbedingt Piratin oder Entdeckerin werden. Sogar zu einer Veranstaltung von Kuriositäten aus aller Welt, nahm ihr Vater Florencia einmal mit. Bei dieser hatte das Mädchen das Gefühl, als ob ihre Augen gleich überquellen würden, so viel war dort zu sehen. Vielleicht waren auch diese Unternehmungen der Grund, warum die Spanierin gerne die Welt erforschte, bis zu jenem folgenschweren Zeitpunkt, auf welchen wir noch später zu sprechen kommen.
Zwar waren ihre Eltern auch mit dem Fortschritt geschwommen, aber in einer Sache blieben diese altmodisch. Was es war? Die Wahl des späteren Ehepartners. Natürlich konnte diese den späteren Ehemann von Florencia nicht bestimmen, jedoch versuchten sie ihre Tochter in jene Richtung zu leiten, welche sie selbst wollten. Ihre Eltern hatten einen jungen Mann aus einem anderen Adelshaus auserkoren und als der Druck seitens ihrer Eltern immer größer und größer wurde, gab Florencia schließlich nach und verlobte sich mit diesem. Die Verlobten konnten sich von Anfang an nicht ausstehen, wollten aber beide dem Druck ihrer Eltern entkommen.
Vor ihrem geistigem Auge sah Florencia schon, wie ihr Leben einmal aussehen würde. Die Spanierin würde also in einer Ehe ohne Liebe und nur mit politischem Hintergrund enden, irgendwann Kinder gebären und eine Affäre nach der anderen haben, ständig in der Angst, ihr Mann würde etwas herausfinden. Wollte Sie tatsächlich so leben? War es das Leben, welches Florencia bis zu ihrem bitteren Ende fristen wollte? Nein. Garantiert nicht. Einzig und allein ihre Liebe zu den Wundern dieser Welt hielten Sie davon ab Selbstmord zu begehen.
Zum Glück musste es zu dieser unglücklichen Ehe nicht kommen, da ihr Verlobter diese vorher brach und wieder zu seinen Eltern zurückkehrte. Noch nie in ihrem Leben war Florencia so erleichtert gewesen, wie in diesem Moment. Sogar ihre Eltern unterließen es, ihr einen neuen Verlobten zu suchen. Konnte es besser werden? Florencia bereitete sich nun darauf vor zu reisen und die Welt zu erkunden. Jeden Winkel dieser Welt wollte Florencia sehen und genießen.
Soweit sollte es aber nicht kommen. Ihre Eltern wurden ermordet und wie es schien sollte die Spanierin das nächste Ziel werden. So suchte sie Zuflucht in Großbritannien und im britischem Königshaus. Sie wurde natürlich von der britischen Krone aufgenommen und bekam einen englischen Titel mit allem was dazu gehört, damit Florencia sich besser in die britische Gesellschaft eingliedern konnte und es die Mörder ihrer Eltern schwerer hätten Sie zu finden. Seitdem ist Sie Florencia Duchess of Richmond. Auch ein englischer Name wurde Florencia angeboten, jedoch wollte Sie den ihren behalten.
Nun lebt Sie seit ungefähr 3 Jahren in London und fragt sich wann Sie denn nach Spanien zurückkehren kann. Solange die Mörder ihrer Eltern aber nicht gefasst worden sind, sieht es ziemlich schlecht für eine Heimkehr aus. Zurzeit studiert Sie Medizin, hilft ehrenamtlich in einem Tierheim und jobbt nebenbei in einem Café. Ständig unter Beobachtung ihrer Bodyguards die sich stets geschickt im Hintergrund halten. Selbstverständlich müsste Sie in keinem Café jobben, allerdings hat Florencia Gefallen an dem einfachen Leben gefunden und macht es auch um ihren Sorgen zu entkommen. Denn das ist für Sie ein Stück ganz normale Welt, in welcher Sie einfach nur eine ganz normale Frau ist und keine Duchess oder Duquesa oder die Waise aus Spanien. Außerdem ist Sie 23 Jahre alt.


• schreibstil •
» [ ] erste Person ; [x ] dritte Person ; [ ] ich passe mich an ; [ ] kürzere Posts ; [ ] längere Posts ; [ ] gemütlicher Poster ; [ ] Powerposter ; [x ] mal so, mal so






• Name | Alter | Tätigkeit | Sozialer rang •
» Idee 1: Du wirst schon wissen, wie du heißt | 21 - 30 Jahre | Dir überlassen | Oberschicht
Idee 2: Du wirst schon wissen, wie du heißt | 21 - 30 Jahre | Dir überlassen | Mittel - oder Unterschicht


• Beziehung •
» Idee 1: Bester Freund aus Kindheitstagen

Idee 2: Ich würde dich als den Mann bezeichnen, der mir ein wenig das Leben außerhalb der Mauern zeigt & den ich als besten Freund betiteln würde


• gemeinsame Geschichte •
» Idee 1: Wir beide kennen uns schon seit Ewigkeiten, wir gingen zusammen in den Kindergarten, hatten dieselben Privatlehrer und feierten unsere Geburtstage zusammen und das obwohl diese drei Monate auseinander waren. Allerdings war uns letztere Tatsache egal. Wir waren eben unbeschwerte Kinder. Jeden noch erdenklichen Unsinn stellten wir zusammen an und für uns beide brach eine kleine Welt zusammen, als ich mich doch tatsächlich notgedrungen dazu entschied mich mit dem ausgesuchten Mann meiner Eltern zu verloben um dem Druck zu entkommen. Von Anfang an konntest du meinen Verlobten nicht leiden und zeigtest dies auch, etwas wofür ich dich noch heute bewundere. Denn gerne hätte ich selbst so einen großen Mut wie du.
Die Verlobung brach kurz darauf und insgeheim glaube ich, das deine offenkundige Abneigung einen Teil dazu beigetragen hat. Danach beschloss ich, auf die sogenannte Liebe zu warten. Das einzige Problem bei der Sache war und ist; ich war noch nie wirklich verliebt. Das ist aber mein gut gehütetes Geheimnis, selbst du weißt nicht davon. Eines Nachts musste ich nach dem Tod meiner Eltern fliehen und wurde quasi dazu gezwungen aus Spanien zu reisen ohne dich darüber in Kenntnis zu setzen. In London wurde mir mit der Zeit bewusst, das du die wichtigste Person auf Erden für mich bist und ich dich schrecklich vermisse. Nun schrieb ich dir einen Brief, in dem Hoffen das du nun auch nach London kommst, auch wenn du jedes Recht darauf hast, nun sauer auf mich zu sein. Schließlich wusstest du seit drei Jahren nicht wo ich bin...

Idee 2: Wenn ich dich in einem Wort beschreiben müsste, würde ich wohl das Wort unglaublich nehmen. Kennengelernt haben wir uns vor einem Jahr auf der Polizeiwache. Ja, du hast richtig gelesen. Warum du dort warst, darfst du selbst entscheiden. Ich selbst wollte lediglich einem guten Freund von mir etwas vorbeibringen, dabei kamen wir auch ins Gespräch und wir beide verstanden uns auf Anhieb prächtig. Dabei verschwieg ich dir bewusst, wer ich war und benutzte meinen bürgerlichen Namen; Florencia de Toledo.
Wir beide beschlossen uns wieder zu treffen und aus einem Treffen wurde noch eines und noch eines. Für mich bist du zu einem besten Freund geworden, der mir ein wenig das Leben außerhalb der Mauern zeigt. Gerne würde ich dir auch verraten wer ich bin, doch mich hält noch die Vorsicht ab. Wegdenken will ich dich allerdings nicht mehr aus meinem Leben!


• Spiegelbild •
» Es ist dein Gesicht und du musst dich damit wohlfühlen. Überrasch mich einfach, vielleicht sagt mir dein Vorschlag ja auch zu. Und wenn nicht, gibt es immer einen Mittelweg.



• Probepost •
» [ x] aus Sicht des Charakters ; [ ] ein alter Post ist ausreichend ; [ ] wird bei Bewerbung entschieden ; [ ] probeplay ; [ ] nein

• anmerkungen •
» Nun kommt hier das übliche Blabla. Da jeder dass eigentlich aber kennt, lasse ich es mal weg. Was noch wichtig ist, ich bin meist über den Tag verteilt on, poste aber immer abends. Ich bin ein gemütlicher Poster und poste so circa alle 2 - 3 Tage. Manchmal auch am selben Tag wie der Post kam, jedoch kommt das ganz darauf an, wie ich Zeit habe.
Desweiteren bin ich furchtbar gerne in den Spielen, im Chat oder im Gb unterwegs. Es wäre schön, dich auch einmal dort zu sehen. Eigene Ideen oder Vorschläge sehe ich immer sehr gerne, immerhin möchte ich auch das du dich einbringst.
Ich freue mich sehr auf dich!




zuletzt bearbeitet 12.11.2018 12:42 | nach oben springen



disconnected Chatterbox Mitglieder Online 5
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen